Über die Feiertage Anfang November war es endlich nochmal Zeit für einen kleinen Städte-Trip über das lange Wochenende inklusive dem Brückentag am Montag, an dem ich Urlaub hatte. Schon letztes Jahr wollte ich eigentlich nochmal nach Prag. Nachdem ich vor vier Jahren das erste mal dort war, hat mich die Stadt wirklich verzaubert. Die Architektur, die Karlsbrücke, die gesamte Stadt ist einfach so schön und gehört absolut zu meinen Lieblingsstädten. 🙂

Und wie immer, wenn es in den Urlaub geht, steht natürlich neben dem Sightseeing und dem Erkunden der Stadt für uns das Essen ganz oben! Es macht einfach total Spaß die kulinarische Seite von anderen Ländern und Städten kennen zu lernen und Neues zu entdecken. Und Prag hat was die vegane Küche angeht unglaublich viel zu bieten!

Das vegane Angebot in Prag

Schon von meinem letzten Besuch hatte ich in Erinnerung, dass es wirklich viele Lokalitäten mit veganem Angebot dort gibt, und das Angebot hat sich, wie in den meisten Städten, in den letzten Jahren noch vergrößert. Schaut man in die Happy Cow App ist man nahezu überfordert bei dieser riesigen Auswahl.

Egal ob Kaffe und Kuchen, Frühstück, herzhaftes Buffet, Donuts oder andere süße Leckereien – es gibt hier wirklich nahezu alles was das vegane Herz begehrt. Viele Cafés und Restaurants für Allesesser bieten auch vegane Gerichte oder z.B. Sojamilch an (z.B. auch bei der Kette mamacoffee). In nahezu jedem Stadtteil gibt es vegane oder vegetarische Cafés und Restaurants oder Lokalitäten mit veganem Angebot. Ich bin wirklich begeistert!

Sobald man etwas abseits des touristischen Zentrums ist, sind die Preise eher günstiger als bei uns in Deutschland. Teilweise waren wir total überrascht, für wie wenig Geld man hier die tollsten Gerichte bekommt. Insgesamt kann man hier wirklich eher günstiger essen, als wir es für veganes Essen gewohnt waren. Nahe der touristischen Attraktionen sind die Preise natürlich dementsprechend teurer.

Natürlich konnten wir in so einer kurzen Zeit nicht alles ausprobieren, möchten Euch aber hier unsere Favoriten vorstellen, die wir getestet haben. Wir freuen uns übrigens total über weitere Tipps in den Kommentaren, denn das war definitiv nicht der letzte Trip nach Prag! 😉 Also sollten wir einen absoluten Hot-Spot vergessen haben, schreibt es uns doch…

Frisch gepresster Saft, Kuchen und Smoothie-Bowls im Herbivore + Vegan Store

Nach der Ankunft am Flughafen um 9 Uhr morgens und dem Check-In in der Unterkunft brauchten wir dringend eine Stärkung, bevor es auf die erste Tour in die Stadt ging. Dafür war das Herbivore (Rašínovo nábřeží 409/34,12800 Prag) genau das Richtige, das nur ca. 10 Gehminuten von der Airbnb-Unterkunft entfernt war.

Für mich gab es dort zum Frühstück eine Acai-Bowl und einen großen, frisch gepressten Detoxer-Juice (0,5 Liter) mit rote Beete und Ingwer. Beides war super frisch und lecker. Die Bowl war mit Chiasamen, frischer Mango, Müsli und Kokosraspeln angerichtet. Die Preise für solche frischen und gesunden Gerichte waren absolut in Ordnung. Grade Superfood-Bowls und kaltgepresste Säfte sind in Deutschland ja generell eher teuer. Hier habe ich umgerechnet für beides zusammen knapp 9€ bezahlt. Zwei Tage später waren wir noch einmal Abends im Herbivore zum Tee trinken und Kuchen essen. Den Rohkost-Kuchen können wir auf jeden Fall auch sehr empfehlen. Super lecker!

Das komplett vegane Café und Bistro bietet frisch zubereitete Smoothie-Bowls, Kuchen, leckere Säfte und Shakes an. Mittags und Abends gibt es außerdem ein kleines Buffet mit Suppe, herzhaften Gerichten und Salaten. Das Buffet wird nach Gewicht bezahlt, pro 100 g zahlt man 49 Tschechische Kronen (umgerechnet knapp 2€). Neben dem Essensangebot vor Ort bietet das Herbivore außerdem einen Vegan-Shop mit einer tollen Auswahl an veganen Lebensmitteln, Pflegeprodukten, Aufschnitten, TK-Produkten, Gewürzen, Ölen und weiteren Leckereien.

Veganes Mittags-Buffet im Countrylife

Nachdem wir die Stadt erkundet haben ging es zum Mittagessen ins Countrylife (Melantrichova 15, 110 00 Praha 1). Diese rein vegane Location kannte ich noch von meinem letzten Besuch. Hier gibt es ein großes Buffet mit verschiedenen Gerichte und großer Salat-Theke. Die Speisen wechseln hier täglich und alles wird frisch zubereitet. Außerdem ist das Essen komplett biologisch.

Mittags ist hier richtig viel los, wir haben so grade noch einen Sitzplatz gefunden – Und das hat auch seinen Grund, denn auch hier war alles super lecker. Der Preis wird hier nach Gewicht des Essens auf dem Teller berechnet. Pro 100 g zahlt man 25 Tschechische Kronen (umgerechnet ca. 1€), was wir für frisches, gesundes Bio-Essen wirklich günstig fanden. Mein Teller war gut gefüllt mit Gemüse, Kartoffelspalten, veganem Gulasch und Sauce und hat rund 5€ gekostet. Hier kann man für relativ wenig Geld wirklich gut essen.

Die Konsistenz und der Geschmack des veganen Gulaschs haben mich übrigens total überzeugt. Ich denke, das war sogar das beste vegane Gulasch, das ich bisher gegessen habe! 🙂 In einer Vitrine gibt es außerdem noch Desserts und Kuchen und in einer Kühltruhe veganes Eis. Auch hier sind die Preise super günstig. Für ein großes Stück Apfelkuchen, der wie der Rest auch super lecker war, haben wir nur einen Euro bezahlt.

Vegan Einkaufen in Prag

Am Abend wollten wir noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen und so konnten wir die Supermarkt-Kette Albert im Hinblick auf das vegane Angebot einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Das Angebot hier war sehr ähnlich zu unseren deutschen Supermärkten. Es gab einiges an Ersatzprodukten, verschiedene Sorten Tofu, pflanzliche Aufstriche und Sojamilch in vielen Varianten von den auch hier bekannten Firmen wie Alpro, Provamel und Oatly. Abgesehen davon war das Angebot an frischem Obst und Gemüse sehr groß und insgesamt preislich eher günstig.

Wir haben zwar an den Tagen nicht wirklich selber gekocht, da wir die vielen Cafés und Restaurants testen wollten, aber ein paar Snacks für morgens und abends haben wir dennoch mitgenommen. Allen, die längeren Aufenthalt in Prag planen sei auf jeden Fall gesagt: Das Angebot ist super und es sollte definitiv auch kein Problem sein, sich selber zu versorgen und vegan zu kochen.

Günstiges Frühstück und Mittagessen im Café & Bistro Moment

Direkt zu allererst: Das Café & Bistro Moment (Slezská 62, 120 00 Praha 2) ist unser absoluter Favorit der veganen Lokalitäten in Prag! Am zweiten Tag hatten wir uns vorgenommen hier zu frühstücken. Das Café lag für uns zwar etwas außerhalb, war aber zu Fuß dennoch gut erreichbar. Das Café ist komplett vegan, es gibt leckeres Frühstück, Bagels und Sandwiches, Kuchen, leckere Mittags-Gerichte, Burger und tolle Getränke. Die Mitarbeiter waren sehr sympatisch und das gesamte Café eher alternativ geprägt.

Besonders zum frühstücken ist dieses Café mein absoluter Favorit, denn die Möglichkeit in Prag vegan und ausgiebige zu frühstücken fand ich doch eher schwierig. Dafür gibt es hier direkt super viele verschiedene Möglichkeiten für ein leckeres Frühstück: Waffeln, Pfannkuchen, belegte Toasts, Oatmeal oder auch veganes Omelett. Gar nicht so einfach, sich da zu entscheiden! Ich entschied mich für das vegane Omelett, dazu gab es einen Chai Latte mit Mandelmilch. Und diese Wahl habe ich nicht bereut – das Omelett war wirklich der Hammer. Basis war laut Speisekarte Kichererbsenmehl – so lecker fluffig, habe ich es leider bisher nie hinbekommen. Und auch der Geschmack hat mich tatsächlich total an „echtes“ Omelett erinnert. In den Teig war frisches Gemüse eingebacken, dazu gab es eine vegane Mayo und einen kleinen Salat. Auch der Chai Latte war super lecker. Dieses wirklich ausgiebige, sättigende Frühstück hat insgesamt 180 Tschechische Kronen gekostet, also umgerechnet 7 Euro! Ja richtig gelesen, nur 7 Euro! Ich muss sagen, ich bin immer noch total begeistert von diesem Wahnsinns-Preis-Leistungsverhältnis. Köstliches Essen, alles vegan und das zu so einem so günstigen Preis.

Bei diesem tollen Essen, sollte es auf jeden Fall nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich hier gegessen habe. 🙂 Daher ging es am folgenden Tag noch einmal zu diesem tollen Lokal. Diesmal allerdings Mittags und nicht zum Frühstück. Ich bestellte mir ein Schawarma, einen Hot Dog und als Getränk einen Cold Brew Coffee. Alles zusammen hat 220 Tschechische Kronen (8,50 Euro) gekostet. Wir waren wie schon am Vortag ziemlich begeistert. Das Essen schmeckt unglaublich lecker und die Preise sind echt unschlagbar.

Da am nächsten Tag schon die Abreise anstand und es wieder früh am morgen losging Richtung Flughafen, haben wir uns noch je ein Sandwich vom Moment mitgenommen. Für umgerechnet 2 Euro bekommt man hier ein riesiges Sandwich, dick belegt mit frischem Salat, Möhren, veganer Mayonnaise und Räuchertofu. Die ideale Stärkung für die Rückreise… Ihr merkt, wir kommen aus dem Schwärmen kaum heraus. 😀 Also solltet ihr mal in Prag sein, das Café & Bistro Moment wäre auf jeden Fall unsere erste Empfehlung!

Veganes Essen in toller Atmosphäre direkt neben der Burg im Vegan’s Prague

Nach einigen Besichtigungen in der Stadt (Karlsbrücke, Prager Burg + Aussichtspunkt, Jüdisches Viertel und Museum) ging es zum verspäteten Mittag-Essen in das Vegan’s Prague – ein komplett veganes Restaurant in einem super schönem Haus direkt im touristischen Zentrum neben der Burg. (Nerudova 36, 11800 Praha) Wer hier essen möchte, sollte idealerweise vorab reservieren, denn das Restaurant ist sehr gut besucht. Wir hatten Glück noch einen Platz in der oberen Etage zu bekommen. Was ich hier besonders toll fand: Es gibt einige tolle tschechische Spezialitäten wie traditionelles Kartoffel-Gulasch oder Svíčková in veganisierter Form. 🙂

Ich entschied mich für ein Rote-Bete-Carpaccio und das Svíčková. Dieses traditionelle Gericht der böhmischen Küche wird normalerweise mit Bratenfleisch vom Rind gegessen. Die charakteristische, sämige Sauce wird aus geschmortem Gemüse zubereitet und anschließend mit Sahne aufgekocht. Dazu gibt es Preiselbeeren und als Beilag wird Böhmischer Knödel serviert. Hier gab es das Ganze natürlich als vegane Variante, statt Fleisch wurde Tempeh serviert. Das Gericht war super lecker, allerdings für ein Hauptgericht mit jeweils drei kleine Scheiben Tempeh und Böhmischer Knödel relativ wenig. Daher war ich froh, dass ich als Vorspeise noch das Rote-Bete-Carpaccio bestellt hatte. Dieses wurde mit Rucola und einem veganen Parmesan serviert und war richtig gut! Inklusive Getränk bezahlte ich hier knapp 20 Euro. Man merkt hier deutlich, dass die Preise auf Grund der Nähe zu den touristischen Attraktionen höher sind. Jedoch fand ich es für die Atmosphäre und das leckere Essen in Ordnung! Aber in Prag kann man auf jeden Fall auch weit günstiger gut vegan essen. Wer also etwas auf seine Finanzen achten muss oder möchte, sollte eventuell andere Lokalitäten vorziehen. 🙂

Die besten veganen Donuts im Donut Shop

Am letzten Tag mussten wir nach Besichtigung der Altstadt, dem Pulverturm und dem Marktplatz nach dem Lunch im Café & Bistro Moment unbedingt noch einen Abstecher zum Donut Shop (Jiřího z Poděbrad 11, Praha 3) machen. Dieser liegt nicht weit entfernt vom Moment und eignete sich super für einen Nachtisch, obwohl wir eigentlich schon ziemlich voll gegessen waren. ;D

Die Donuts hier werden täglich frisch und von Hand und nach eigenen Rezepten zubereitet. Der Shop ist nicht komplett vegan, es gibt jedoch täglich mindestens vier verschieden Sorten vegane Donuts. Neben Donuts gibt es hier außerdem guten Kaffee! Ich habe hier den Donut mit Kürbis-Zimt-Füllung und einen mit Erdnussbutter-Zuckerglasur probiert und bin total begeistert. Das sind definitiv die besten Donuts, die ich bisher gegessen habe. Zwar gibt es auch hier in Aachen einige Donut-Shops, die ein veganes Angebot haben, diese sind aber absolut nicht vergleichbar mit dem Geschmack der Donuts im Donut Shop. Einfach köstlich und man merkte wirklich, dass diese am Tag selbst frisch zubereitet wurden.

Mein Fazit

Ja, Prag ist wirklich ein Paradies, was das vegane Angebot angeht. Hier ist definitiv für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas dabei. So eine große Auswahl habe ich wirklich selten erlebt. Vor allem auch die günstigen Preise haben mich hier bei einigen Lokalitäten total umgehauen. Solltet ihr einmal in Prag Urlaub machen, müsst ihr euch um eure vegane Verpflegung also keine Sorgen machen!

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Sebastian

Lebt seit 2012 vegan. Hat Kommunikationsdesign studiert und arbeitet als Packaging-Designer in Aachen. Liebt Sushi, Avocado, Tattoos und Netflix. Interessiert sich außerdem für Fotografie, Städtereisen, Konzerte und Street-Food-Festivals.

Mehr vom Autor

Weitere Neuigkeiten