Wir arbeiten aktuell an einem Artikel zum Thema Low Budget Vegan und wollen euch passend dazu natürlich auch ein paar Rezepte mit an die Hand geben. Den Start macht dieses Rezept, das trotz einfachen und günstigen Zutaten super lecker schmeckt und wie immer auch alltagstauglich ist, da es schnell und total easy zubereitet ist.

Farfalle, Tomaten, Fenchel, Knoblauch – alles Zutaten, die ziemlich günstig zu bekommen sind. Doch wie machen wir eine feine, cremige Sahnesauce, ohne dabei auf die verhältnismäßig teure Soja Cuisine aus dem Supermarkt zurückgreifen zu müssen? Wir machen sie einfach selber aus Cashewkernen. Zwar sind Cashews auch nicht unbedingt die günstigsten Kerne, aber in dieser kleinen Menge dennoch für ein Low-Budget-Rezept akzeptabel und die Sahne kommt frisch gemacht auch ohne Konservierungsstoffe oder ähnliches aus. Zudem schmeckt sie einfach toll. Zum Kochen machen wir diese Sahne immer wieder gerne frisch. Einfach mit Gemüsebrühe und etwas Pfeffer gewürzt eignet sie sich ideal als Sauce zu Pasta.

Pro Portion kostet dieses Essen nur rund 2€. Also ideal bei kleinem Budget oder am Monatsende, wenn der Geldbeutel nicht mehr all zu viel hergibt. Aber auch, wenn ihr nicht sparen müsst, ist dieses Gericht einfach köstlich. Also probiert es doch mal aus! 🙂

Zutaten für 2 Portionen

  • 50 g Cashewkerne
  • 1/2 TL gekörnte Brühe
  • 1 Fenchel
  • 300 g Rispentomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 g Farfalle
  • Salz, Pfeffer
  • optional etwas frischer Dill

Zubereitung (20 Minuten + Einweichzeit)

Zu Beginn müssen die Cashewkerne in Wasser eingeweicht werden. Hierzu einfach die Cashewkerne in einer Tupperdose oder einer Schale mit Wasser bedecken und einige Stunden lang einweichen. Wenn ihr einen sehr leistungsstarken Mixer habt, ist es nicht unbedingt notwendig. Anschließend das Einweichwasser abgießen und die Kerne mit 100 ml Wasser auf höchster Stufe pürieren, bis eine feine, cremige Sahne ohne Stückchen entsteht. Gekörnte Brühe unterrühren und mit etwas Pfeffer würzen und in einem kleinen Kessel bei Seite stellen.

Fenchel waschen und in feine Streifen schneiden, den Strunk entfernen. Den Backofen auf 200° Grad (Umluft) vorheizen. Wasser für die Nudeln in einen großen Topf geben, Salz hinzugeben und zum Kochen bringen.

Rispentomaten ebenfalls waschen. Tomaten in eine Auflaufform geben und mit einem Esslöffel Öl fein bepinseln. Knoblauch schälen und pressen. Anschließend über die Tomaten in der Auflaufform geben. Auflaufform in den vorgeheizten Backofen geben und 10-12 Minuten lang backen.

In der Zwischenzeit einen Esslöffel Rapsöl in einer hohen Pfanne erhitzen. Fenchel hinzugeben und unter Rühren etwas 10 Minuten lang braten, bis dieser leicht bräunlich wird. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Farfalle in das kochende Nudelwasser geben und nach Packungsanweisung al dente kochen. Die Sahnesauce aufwärmen. Nudelwasser abgießen und die Nudeln auf zwei Teller gleichmäßig aufteilen.

Cashew-Sahnesauce über die Nudeln geben. Gebratenen Fenchel darauf verteilen und die Tomaten aus dem Backofen dazu geben. Etwas frisch gehackten Dill über den Fenchel geben.

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.