5
Average: 5 (3 votes)
vegane Pizzaschnecken

Nicht nur auf einer Party absolut beliebt, sind diese einfachen und schnell zubereiteten veganen Pizzaschnecken ein echter Hingucker. Sie sehen nicht nur mega lecker aus, von diesen bunten Happen kann man nicht genug kriegen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und grob hacken. Knoblauchzehen ebenfalls schälen und anschließend fein hacken. Beides auf Seite stellen. Dann die Oliven in Ringe und die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden. Räuchertofu zunächst in Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Die Basilikum-Blätter grob hacken. 

Den Backofen auf 200° Grad (Umluft) vorheizen. In der Zwischenzeit den Blätterteig ausrollen und auf Backpapier auslegen. Tomatenmark darauf gleichmäßig verteilen. Nun werden die Zutaten darauf geschichtet. Als erstes den veganen Reibekäse darauf verteilen. Oliven, getrocknete Tomaten, Knoblauch, Zwiebel und Räuchertofu darüber geben. 

Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano würzen. Abschließend das gehackte Basilikum darauf verteilen. Nun das Ganze zu einer langen Rolle zusammenrollen. Vorsichtig mit einem scharfen Messer etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden und die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Wenn nötig etwas zurechtformen.

Auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten lang backen.