Wir haben vom Trias Verlag ein Exemplar des neuen Kochbuchs „Kaffeeklatsch Vegan“ von Isabell Keller zur Verfügung gestellt bekommen, um dieses ausführlich zu testen.

Das vegane Backbuch beinhaltet 75 Rezepte, die allesamt einfach nach zu backen sind und alle ausschließlich günstige und leicht zu beschaffende Zutaten benötigen. Da für die meisten veganen Backbücher, die wir kennen oft schwer erhältliche und vor allem teure Zutaten benötigt werden, waren wir schon nach dem ersten Blick ins Buch und auf die Zutatenlisten sehr beeindruckt. Nachdem wir dann fünf Rezepte ausprobiert haben stand für uns fest: Das ist unser neues Lieblingsbackbuch.

Die Gliederung des Buches

Es startet mit einem Kapitel, in dem die Basics der veganen Backstube erklärt werden. Man findet Tipps, womit man Ei, Milch und Co ersetzen kann, Infos zu Zutaten und deren Eigenschaften und Anwendung, hilfreiche Tipps, wie der Backerfolg am größten wird und ein paar Anleitungen für die Grundlagen von Cremes und Glasuren.

Darauf folgen die Rezepte, die in die Kategorien „Leckere Basics“, „Ruck-zuck-Rezepte“, „Kreativ und modern“, „Klein und süß“ und „Klassiker“ aufgeteilt sind. Das Design des Buches ist sehr übersichtlich und schlicht. Viele Rezepte haben ansprechende Fotos im modernen Vintage-Look.

Ausprobiert haben wir folgende Rezepte:

Beerenkuchen vom Blech, Mohnkuchen mit Vanillehaube, Schneckenkuchen, Bunte Bananenamerikaner und Multivitamintörtchen. Alle Rezepte haben auf Anhieb sehr gut funktioniert und super geschmeckt.

Der Beerenkuchen ist ein tolles Ruck-zuck-Rezept besonders für die Beerenzeit und wenn man spontan einen Kuchen backen will. Der Mohnkuchen ist schon etwas besonderer. Aber auch dieser ist super einfach gelungen und hat allen hervorragend geschmeckt. Einen Schneckenkuchen wollten wir schon lange einmal ausprobieren und deshalb haben wir uns sehr über dieses einfache und superleckere Rezept gefreut. Unser persönliches Highlight waren die bunten Bananenamerikaner. Amerikaner haben wir früher schon geliebt und waren daher froh so ein einfaches und so leckeres, veganes Rezept dafür gefunden zu haben, dass es diese sogar jetzt schon mehrmals bei uns gab. Auch die Multivitamintörtchen sind toll. Fruchtig, cremig – einfach köstlich. Besonders für den Sommer ein wunderbares Rezept, da sie leicht und fruchtig schmecken.

Alles in allem handelt es sich um ein sehr empfehlenswertes Buch. Der einzige Kritikpunkt unsererseits ist, dass wir uns gefreut hätten, wenn es zu jedem Rezept so ein tolles Foto geben würde, da gute Fotos – wie man auch viele in diesem Buch findet – richtig Lust auf’s Backen machen. Trotzdem haben es z.B. die Bananenamerikaner auch ohne Foto zum Lieblingsrezept gebracht. 😉 Herzhafte Backwaren wie Quiches und Brote findet man in diesem Buch nicht. Dafür jedoch alles, was das Nasch-Herz begehrt. Besonders für den günstigen Preis von 14,99 € lohnt sich dieses Buch sehr.

Gewinnspiel auf Facebook

Vier Glückliche haben die Chance ein Exemplar dieses Buches bei uns zu gewinnen.

Da wir persönlich auch schon vom „McVeg“ Buch des Trias Verlags begeistert waren wollen wir von euch wissen, was für ein veganes Koch- oder Backbuch Ihr euch schon immer gewünscht habt? Gibt es z.B. ein Thema oder eine nationale oder regionale Küche, zu der Ihr euch schon immer ein veganes Kochbuch gewünscht habt?

Um teilzunehmen, klicke „Gefällt mir“ bei diesem Foto und schreibe uns mit der Kommentarfunktion auf Facebook bis zum 27.07.2014 deine Idee. Die vier überzeugendsten Ideen gewinnen. Wir freuen uns auf viele spannende Vorschläge! 🙂

Kaffeeklatsch Vegan
Isabell Keller, Trias Verlag
ISBN: 9783830480297

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Trias Verlag entstanden.