Der Blog www.veggi.es von Lea Green gehört seit längerem zu meinen absoluten Favoriten der veganen Foodblogs, besonders wenn es um toll in Szene gesetzte Food-Fotos und kreative Gerichte geht. Nach über 2 Jahren bloggen hat Lea nun in Eigenregie ihr erstes Kochbuch veröffentlicht und dabei nicht nur die Rezepte geschrieben, sondern alle Fotos selbst gemacht und die gesamte Gestaltung des Layouts übernommen. Nach vielen Monaten, in denen Lea an ihrem ersten Kochbuch intensiv gearbeitet hat, ist „Vegan with Love“ nun endlich erhältlich! Für dieses Review haben wir ein Exemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. 🙂

Das Buch enthält 88 leckere Rezepte für unterschiedlichste Gelegenheiten. Unterteilt sind diese in die folgenden Kategorien:

  • Mit Energie und guter Laune in den Tag starten
  • Leichte Gerichte für Zwischendurch
  • Naschen, Knuspern & Snacken
  • Salate & Rohkost
  • All Time Favourites
  • Für Familie und Freunde
  • Exquisit & Lecker
  • Suppen
  • Süße Sünden

Ähnlich wie vom Blog, waren wir auch von diesem Buch wirklich begeistert. Neben den mittlerweile zahlreichen, veganen Kochbüchern auf dem Markt gehört es auf jeden Fall zu einem der schönsten und kreativsten überhaupt. Zu jedem Rezept gibt es ein schön in Szene gesetztes Food-Foto und neben der Zubereitungszeit und den Mengenangaben für die Portionen, werden direkt oben zu jedem Rezept die benötigte Vorbereitung oder bestimmte Küchengeräte genannt. Zu vielen Rezepten gibt es neben der Zubereitung weitere Tipps oder Variations-Möglichkeiten. Das Layout ist insgesamt sehr gut strukturiert und übersichtlich. Zu einigen Rezepten gibt es hübsche, passende Illustrationen.

Neben einigen Klassikern aus der Kategorie „All Time Favourites“ wie z.B. Blackbean-Tofu-Burger, Summer-Rolls oder Gemüse-Curry gibt es wirklich eine Vielzahl an kreativen Köstlichkeiten, die man so noch nicht unbedingt kennt. Die Fotos und Titel von Rezepten wie Tomaten-Melonen-Sommersalat mit Avocado & Minze, Brokkoli-Pommes mit Gurken-Joghurt-Dip oder scharfer Sobanudelsalat mit Zuckererbsenschoten & Kräuterseitlingen lassen uns schon das Wasser im Mund zusammenlaufen! 🙂 Insgesamt wird relativ wenig auf typische „Ersatzprodukte“ zurückgegriffen. Stattdessen zeigt Lea wie kreativ und abwechslungsreich man mit frischem Obst und Gemüse kochen kann und dabei absolut nichts vermisst!

Außerdem gibt es zwischen den Kapiteln viele Tipps und Tricks zu den unterschiedlichsten Themen wie z.B. Küchenhelfern und Kreativwerkzeug, Tipps für den Umstieg, ein Blick in Leas veganen Vorratsschrank oder Leas Gewürztipps für die vegane Küche. Diese Tipps sind besonders für Vegan-Einsteiger super hilfreich, aber auch für uns war der ein oder andere interessante Tipp mit dabei!

Für einige der Rezepte sollte man genug Zeit einplanen, da sie mit 80-90 Minuten recht zeitintensiv sind, viele Rezepte sind aber auch schneller zubereitet. Der Großteil liegt im zeitlichen Rahmen von 35-45 Minuten.

Leider haben wir noch nicht die Zeit und Ruhe gefunden, viel aus dem Buch nachzukochen. Das Avocado-Schokomousse mit Lavendelblüten haben wir jedoch schon als Dessert ausprobiert und fanden es super lecker!

Für Jeden, der Spaß an frischer, gesunder und veganer Küche und an kreativen Rezepten hat, können wir dieses Buch ganz klar empfehlen. Vegan with Love kann über die Webseite zum Buch über www.vegan-with-love.de bestellt werden.

Vegan with Love – Lea Green
www.vegan-with-love.de 
ISBN: 978-3-86373-056-7

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Lea Green entstanden.