Das Wetter hier ist regnerisch und sehr ungemütlich und so richtig will dieses Jahr die Weihnachtsstimmung nicht aufkommen, dabei ist am Sonntag schon der 3. Advent. Nach langem Hin und Her steht aber nun immerhin das Festtagsessen für Heiligabend mit der Familie und dafür musste das Dessert noch erprobt werden. 🙂 Dieses Jahr gibt es nach Suppe, Vorspeise und dem typischen Braten mit Beilagen dieses Bratapfel-Tiramisu im Glas. Als veganer Ersatz für Löffel-Biscuit dient uns hierbei Zwieback und die leckere Quark-Creme wird aus abgetropftem Sojajoghurt und einer veganen Alternative zu Sauerrahm hergestellt. Zu beachten ist hierbei die Vorbereitungszeit zum Abtropfen des Joghurts. Nach dem Probe-Essen waren schon alle begeistert, daher gibt’s jetzt auch das Rezept! 😉

Zutaten für 8 Portionen

Für die Quark-Creme

  • 550 g Sojajoghurt
  • 200 g veganer Sauerrahm oder Frischkäse (z.B. Soyananda Natur)
  • 60 g Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker

Zubereitung (45 Minuten + Abtropf- und Abkühlzeit)

Den Sojajoghurt in einen Nussmilchbeutel oder in ein dünnes Mulltuch geben, über eine Schüssel spannen und im Kühlschrank abgedeckt zwei Tage lang abtropfen lassen. So erhalten wir unsere Grundlage für die Quark-Creme.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in nicht zu grobe Würfel schneiden. In einer hohen Pfanne vier Esslöffel Zucker erhitzen, bis dieser schmilzt und beginnt zu karamellisieren. Mit dem Apfel- und Zitronensaft ablöschen, Lebkuchengewürz hinzugeben und einige Minuten köcheln lassen. Die Apfelwürfel hinzugeben und solange dünsten, bis diese weich werden. Apfel-Kompott von der Platte nehmen und abkühlen lassen. In einer kleinen Pfanne die gehackten Mandeln ohne Öl goldbraun anrösten und ebenfalls abkühlen lassen. Diese dann unter das Apfel-Kompott mischen.

Den abgetropften Sojajoghurt in eine Rührschüssel geben, den Frischkäse, Zucker und Vanillezucker hinzugeben und alles zu einer feinen Creme glatt rühren. Den Zwieback in kleine Stücke brechen.

Nun wird das Dessert in hohe Gläser geschichtet: Zunächst die Zwieback-Stücke auf acht Gläser verteilen. Dann den abgekühlten Apfel-Kompott darüber geben und zuletzt mit der Quark-Creme toppen. Etwas Kakao in ein feines Sieb geben und die oberste Schicht damit bestäuben.

Guten Appetit und eine besinnliche Weihnachts-Zeit! 🙂