Für das Weihnachts-Menü darf es auch mal etwas Besonderes sein! 🙂 Bei uns gab’s auch im letzten Jahr schon eine Vorspeise mit dem köstlichen Happy White von Happy Cheeze. Die vegane Camembert-Alternative besteht aus Cashewkernen, gefiltertes Wasser, Steinsalz und veganen Fermentations- und Edelschimmelkulturen und schmeckt so unglaublich gut, dass sie bei festlichen und besonderen Anlässen einfach nicht fehlen darf. Dieses Jahr gibt es nach der Suppe einen leckeren Feldsalat mit Radiccio und Granatapfelkernen und gebackenen Feigen, die mit dieser leckeren, pflanzlichen Käsealternative und Walnüssen gefüllt und mit Ahornsirup beträufelt werden. Klingt doch köstlich oder? Wenn ihr Happy Cheeze noch nicht kennt, solltet ihr ihn unbedingt ausprobieren. 🙂 Da wir ein leckeres Probier-Paket zur Verfügung gestellt bekommen haben, wird auch bald ein ausführliches Review zu einigen weiteren Produkten aus dem Happy-Cheeze-Sortiment folgen! Nun aber zum Rezept:

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

Für das Dressing

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Bianco
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung (30 Minuten)

Radiccio in feine Streifen schneiden und gemeinsam mit dem Feldsalat waschen, anschließend trocken tupfen. Granatapfel vierteln und die Kerne heraus lösen. Unser Tipp dazu: Granatapfel in eine Schüssel mit Wasser geben, unter Wasser vierteln und die Viertel unter Wasser „umstulpen“, um die Kerne heraus zu lösen. So lassen sich die Kerne leicht von den feinen, weißen Häuten trennen und sinken zu Boden. Die Schale und die weißen Häute schwimmen oben und können so leicht abgeschöpft werden. Außerdem erspart man sich die roten Flecken in der Küche! 😉

Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen. Die Stiele der Feigen abschneiden und die Feigen im oberen Drittel vierteln, so dass sie unten aber noch zusammenhalten. Das Sonnenblumenöl in eine Auflaufform geben und mit einem Backpinsel den Boden der Form damit bestreichen. Den Happy White in Würfel zurechtschneiden und die Feigen damit befüllen. Jeweils 1-2 Walnüsse darauf geben. Die gefüllten Feigen dann in die Auflaufform stellen. Den Ahornsirup gleichmäßig darüber verteilen. Mit Pfeffer würzen, dann in den Backofen geben und etwa 5 Minuten lang backen.

In der Zwischenzeit den Salat auf die Teller gleichmäßig verteilen. Granatapfelkerne darüber geben. Den Salbei waschen, trocknen und fein hacken. Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann über den Salat verteilen. Die gefüllten Feigen aus dem Backofen holen und jeweils drei Stück auf den Salat geben. Mit frischem, hackten Salbei bestreuen.