Wir sind beide totale Grünkohl-Fans und solange das heimische Wintergemüse noch Saison hat nutzen wir die Zeit und probieren neben dem klassischen Grünkohl mit Kartoffeln, grüne Smoothies oder Grünkohl-Chips natürlich auch neue Rezepte aus! Der Kohl ist nicht nur unglaublich vielfältig in der Küche einsetzbar sondern auch super gesund: Neben Vitamin C, beinhaltet er viele wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen und versorgt uns mit jeder Menge Ballaststoffen. Als Superfood genießt Kale auch in den USA schon eine Weile lang Kultstatus und auch hier wird er immer beliebter. 🙂

Wir haben den Grünkohl in diesem Rezept mit Bulgur gemischt und damit Auberginen gefüllt und im Ofen gebacken. Dazu gibts eine cremige Joghurt-Mandel-Soße und durch etwas Zitrone und Granatapfelkerne bekommt das Gericht zudem eine leckere frische Note. Uns hat es unglaublich gut geschmeckt, probiert es doch mal aus.

Zutaten für 2 Portionen

Für die gefüllten Auberginen

  • 1 Zwiebel
  • 150 frischer Grünkohl (fertig gezupft)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 3 EL Soja Cuisine
  • 75 g Bulgur
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Auberginen
  •  Hand voll Granatapfelkerne

Für die Joghurt-Mandel-Soße

  • 5 EL Sojajoghurt Natur
  • 3 EL weißes Mandelmus
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (30 Minuten + 30 Minuten Backzeit)

In einer hohen Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen. Die Zwiebel schälen und fein hacken, anschließend in der Pfanne glasig dünsten. Den Grünkohl hinzugeben und einige Minuten lang dünsten, bis er einfällt und nicht mehr zu bissfest ist. Pfanne vom Herd nehmen und den Zitronensaft und Soja Cuisine unterrühren.

Bulgur mit 200 ml Wasser zum Kochen bringen. Anschließend etwa 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Bulgur zum Grünkohl geben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Die Auberginen waschen und anschließend halbieren. Mit einem Messer das Fruchtfleisch herausschneiden und die Auberginen aushöhlen. Das Fruchtfleisch fein hacken und unter die Grünkohl-Bulgur-Masse mischen. Die Auberginenhälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit der Masse befüllen. Anschließend im Ofen 25-30 Minuten lang backen.

In der Zwischenzeit den Sojajoghurt mit dem Mandelmus, Petersilie und Zitronensaft vermischen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gefüllten Auberginen auf Tellern anrichten und die Soße darüber gehen. Mit den Granatapfelkernen bestreuen.

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
5