Auch dieses Jahr haben wir uns schon lange im Voraus auf die Veganfach gefreut. Die Veganfach in Köln Messe ist mit 129 Ausstellern (davon 30 Start-Up-Unternehmen) aus insgesamt 17 Ländern die größte und internationalste rein vegane Fachmesse. Schon im letzten Jahr waren wir von der ersten Veganfach in Köln total begeistert. Besonders die vielen Aussteller aus anderen Ländern haben es uns angetan, denn hier bekommt man wirklich tolle Neuheiten zu sehen. Auf vielen anderen veganen Events und Sommerfesten sind die Aussteller ja oft ziemlich ähnlich und einem häufig schon bekannt – besonders, wenn man viel in der veganen Szene unterwegs ist. Da lernt man dann leider nicht viele neuen Sachen kennen.

Rund 6.000 Besucher waren dieses Jahr auf der Veganfach, was einen Besucherzuwachs von rund 50 Prozent ausmacht. Die Gänge waren voll, die Stände der Aussteller dicht umlagert und viele Produkte waren dank der großen Nachfrage schnell ausverkauft. Neben vielen leckeren Food-Produkten gab es aber auch eine Fashion Area, Accessoires, Kosmetik, tolle Pflege- und Haushaltsprodukte, sowie andere nachhaltige und vegane Produkte zu entdecken. Der aktuelle Trend zu gesundem Essen ist uns diesmal stark aufgefallen: mit Stevia gesüßtes Gebäck, Protein-Schokolade, Rohkostriegel und Drinks mit Agavendicksaft, statt Zucker waren auf der Messe vertreten.

Im hinteren Bereich der Messe gab es einige Food-Trucks z.B. von Bunte Burger und Der gute Heinrich. Unserer Meinung nach, waren dies jedoch für die Größe der Messe viel zu wenige. Einige waren gegen Nachmittag schon ausverkauft und die Schlangen waren unglaublich lang und das Essen so mit längeren Wartezeiten verbunden.

Großer Andrang und volle Gänge

Der Andrang war wirklich unglaublich groß und die Gänge prall gefüllt mit Besuchern. Wir waren am Samstag dort und schon relativ früh war es wirklich unglaublich voll. Vor einigen Ausstellern war extrem viel los, sodass man nicht immer sofort bis an den Stand kam. Wir freuen uns total, dass eine solche Messe so viel Zuspruch erhält und dermaßen gut besucht wird, denn das zeigt einfach, dass das Thema in der Gesellschaft angekommen ist und die Menschen offen für neue und leckere vegane Alternativen sind. Ein toller Erfolg!

Doch es gab nicht nur tolles Essen, sondern auch ein spannendes und umfangreiches Eventprogramm. So waren unter anderem der Musikproduzent Moses Pelham, die Starköche Jean-Christian Jury und Björn Moschinski, sowie der ehemalige Fußballprofi Marcell Jansen zu Gast auf dem Grünen Sofa. Außerdem fühlt es sich auf der Veganfach jedes mal an, wie ein großes Familientreffen. Man trifft so viele bekannte Gesichter, Blogger-Kollegen und Freunde, dass es einfach total Spaß macht.  <3

Unsere Top 5 dieses Jahr

Nun möchten wir Euch hier im Artikel noch unsere persönlichen Top 5 Neuentdeckungen vorstellen, die uns wirklich überzeugt haben und direkt gekauft werden mussten. Natürlich gab es weit mehr tolle und spannende Aussteller, aber diese fünf haben uns wirklich direkt überzeugt und gehören hier unbedingt erwähnt.

Vegan Deli Käse-Scheiben von Fit Food

Schon letztes Jahr haben uns vor allem die veganen Käsealternativen auf der Veganfach interessiert und überzeugt. Denn abseits von den bisher in Deutschland recht bekannten Marken gibt es hier wirklich Tolles zu entdecken. Ein absoluter Favorit war dabei der Käse Vegan Deli von der Marke Fit Food.

Die Produkte basieren auf Stärke und Kokosöl und sind frei von Soja und Gluten. Die Scheiben gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen z.B. Cheddar, Ziegenkäse oder mit Paprika. Auf der Packung heißt es außerdem „Melts as good as regular cheese. Trying it, is loving it.“ Ob das wohl stimmt? Das Schmelz-Problem kennen wir unter Veganern ja nur zu gut.

Doch gerade das Schmelzverhalten von diesem Käse das hat uns tatsächlich sehr überzeugt. Demonstriert wurde dieses am Stand vor Ort. Der geschmolzene Käse zieht Fäden, ist klebrig und schmeckt richtig lecker. So, wie es sein soll! Da mussten wir direkt zugreifen und haben uns ein paar Packungen mitgenommen. Egal ob für den Sandwichtoaster, Cheese-Burger oder sonstigen Schmelzgenuss, wir freuen uns schon auf käsige Snacks und Leckereien.

Mehr zu den veganen Käse-Produkten auf: www.linck.mc/our-products/vegan-cheese

Protein-Schokolade ohne Industriezucker von Pumpin Panda

Angelockt hat uns diese Schokolade am Stand von Pumpin Panda besonders durch das hübsche Packaging-Design. Ein großer Panda-Kopf, Palmblätter auf pastelligen Farbtönen und ein kleines Sichtfenster mit Blick auf leckere Schokoladen-Toppings wie z.B. Erdbeere oder Kokos – doch diese Schokolade kann weit mehr als nur gut aussehen.

Denn die Tafeln von Pumpin Panda kombinieren köstlichen Schokoladengenuss mit einem guten Gewissen durch tolle Zutaten und einen hohen Proteingehalt. Das Motto: Die sportliche Ernährung soll für diese süße Leckerei nicht über Board geworfen werden. Der Protein-Snack aus Schokolade kommt mit mehr als 21% pflanzlichen Proteinen in jeder Tafel daher und versorgt dich mit essentiellen Aminosäuren und sättigt dich schneller und länger.

Die Tafeln enthalten hochwertigen Kakao, Bio-Kokosblütenzucker, Sojaprotein (natürlich frei von Gentechnik), Reissirup und eine feine Extra-Zutat, je nach Geschmack. So gibt es die Tafeln z.B. mit Kokos, Espresso, Haselnuss oder Lebkuchen und Zimt. Wir haben einige der Sorten am Stand probiert und mochten sie alle! Unser Favorit ist jedoch Erdbeere – die fruchtige Note der gefriergetrockneten Erdbeerstückchen ist einfach super lecker.

Mehr zu Pumpin Panda gibt’s hier: www.pumpinpanda.de

Nachhaltige Hygieneartikel von Hydrophil

Es gab aber nicht nur tolle Food-Produkte zu entdecken. Wir waren z.B. auch super begeistert von dem Stand von Hydrophil. Hydrophil bietet wasserneutrale, vegane und fair produzierte Produkte aus dem W.A.S.H Segment (Water, Sanitation, Hygiene) und sensibilisiert dafür im Alltag auf einen nachhaltigeren Konsum zu achten. Am Stand gab es Bambus-Zahnbürsten, Seifen, Mundwasser und vieles mehr zu kaufen. Natürlich alles plastikfrei verpackt und umweltfreundlich.

Es handelt sich bei Hydrophil aber nicht nur um einen Onlineshop sondern vielmehr um ein Projekt mit dem Grundgedanken einen bewussten Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Wasser zu leisten. Neben den nachhaltigen Einkaufsmöglichkeiten informiert Hydrophil deshalb auch unter www.hydrophil.com/blog über spannende Aspekte zum Thema Wasser. Außerdem wird 10% aller Gewinne an den gemeinnützigen Verein Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. gespendet, der sich für den Zugang zu sauberem Trinkwasser für Menschen in Ländern des globalen Südens engagiert.

Wir persönlich finden das Bambus Zahnbürsten Jahresabo z.B. auch super: Über den Zeitraum eines Jahres wird euch alle 3 Monate automatisch eine neue Zahnbürste zugeschickt. Aber klickt euch mal durch: Es gibt nicht nur einiges zu entdecken sondern auch sehr interessante Infos.

Mehr zu Hydrophil gibt’s hier: www.hydrophil.com

Leckere Saucen ganz ohne Zucker und Fett von Callowfit

Viel Andrang gab es auch vor dem Stand von Callowfit. Und das nicht ohne Grund: Hier gab es köstliche Saucen und Dressings zu probieren. Hierbei überzeugt nicht nur das trendige Design und der hervorragende Geschmack sondern auch der Inhalt. Bei allen der Saucen wurde auf die Zugabe von Fett, Zucker und Geschmacksverstärkern verzichtet.

Wir haben direkt einige der Saucen probiert. Zur Auswahl standen: Tasty Toscana Sauce, Smoky BBQ Sauce, 1000 Island Style Dressing, Caesar Style Dressing, Sweety Chili Sauce, Honey Mustard Style Sauce und Fancy Garlic Sauce. Unser favorit war eindeutig Fancy Garlic . Diese leichte, würzige Sauce sollten alle Knoblauch-Fans einmal probieren. Aber auch die anderen Saucen die wir probiert haben, haben uns super geschmeckt. Alle sind super geschmacksintensiv, sehen sehr appetitlich aus und haben eine angenehme Konsistenz.

Wir können euch die Saucen und Dressings ohne Fett und Zucker, mit fast 0 Kalorien und dennoch mit viel Geschmack sehr empfehlen. Alle Saucen sind vegan und frei von Lactose, Gluten und Aspartam.

Mehr zu Callowfit gibt’s auf der Website unter: www.callowfit.com

Porridge aus Deutschland ohne Zusätze von 3Bears

Ein weiteres Highlight unseres Messe-Besuchs war das Porridge von 3Bears. Wer, wie wir, ein Fan von gesundem Frühstück ist kennt sicherlich schon Porridge: ein Getreidebrei der meist aus Haferflocken und Milch zubereitet wird und je nach Geschmack mit Rosinen, Nüssen, Ahornsirup und Obst verfeinert werden kann. Wer jedoch nicht immer die Zeit hat, sich sein Porridge selber zu mischen, findet im Supermarkt meist nur Porridge mit viel Zucker und Zusätzen.

Wir waren super gespannt das 3Bears Porridge vor Ort zu probieren und wurden nicht enttäuscht. Bei diesem Porridge wurden wir vom Geschmack und vom Inhalt überzeugt. Das 3Bears Porridge ist ein vollwertiges Frühstück aus Haferflocken und natürlich getrockneten Früchten. Es ist kalorienarm und wunderbar vielfältig. Das schmeckt nicht nur lecker, es macht auch lange satt, und versorgt den Körper mit wertvollen Ballaststoffen und hochwertigem pflanzlichem Eiweiß.

Zur Auswahl stehen vier leckere Sorten: Fruchtige Kokosnuss, Zimtiger Apfel, Kerniger Klassiker und Mohnige Banane. Alle Sorten schmecken super mit Pflanzenmilch zubereitet und sowohl warm als auch kalt.

Erfahrt jetzt mehr über die 3Bears auf der Website: www.3bears.de

Und wie hat es euch auf der Messe gefallen?

Ward ihr auch auf der Veganfach? Wenn ja,  was waren eure Favoriten? 🙂 Lasst uns doch mal einen Kommentar da – das wäre toll! Wir freuen uns schon jetzt auf’s nächste Jahr und sagen: Bis zur Veganfach 2018, wir sehen uns! 🙂