Mit neuen weihnachtlichen Rezepten sah es dieses Jahr hier auf Simply Vegan tatsächlich eher mau aus. Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, haben wir den gesamten Blog überarbeitet und das hat in den letzten Wochen und Monaten sehr viel Zeit in Anspruch genommen. (Was ist alles neu auf dem Blog? Das lest hier im Artikel hier: klick!) Daher ist unser Weihnachts-Menü dieses Jahr schlichtweg aus Zeitgründen entfallen, denn wir wollten den Relaunch unbedingt noch vor Jahresende über die Bühne bringen…

Jedoch sind das Netz und die veganen Food-Blogs ja voll mit tollen weihnachtlichen Ideen und auch von uns gibt’s aus den letzten Jahren ja einige tolle Rezepte und Inspirationen. Wir hoffen also, dass ihr das Weihnachts-Menü bei uns nicht all zu sehr vermisst. 😉 Neugierig sind wir dennoch: Was kommt bei Euch dieses Jahr am heiligen Abend und an den Feiertagen auf den Tisch? Schreibt es uns doch in die Kommentare. <3

So, jetzt aber zurück zum Thema. Ein etwas anderes aber dennoch leicht weihnachtliches Rezept kommt nämlich nun doch noch. Ihr habt ja sicher schon mitbekommen, dass wir totale Kombucha-Fans sind und das fermentierte Tee-Getränk schon eine Weile lang trinken und selber machen. Für alle unter Euch, denen Kombucha noch gar kein begriff ist, ist sicherlich dieses Rezept von uns interessant: Erfrischende Kombucha Drinks (klick!). Denn dort gibt’s neben den zwei Rezepten auch das Grundrezept und jede Menge grundliegender Informationen.

In diesem Rezept haben wir eine Zweitfermentation mit Ingwer und Zimt angesetzt und anschließend noch Chia-Samen in das Getränk eingerührt. Eine leckere Kombination, die ihr, unbedingt ausprobieren solltet. Und durch den Zimt kommt zumindest auch hier noch etwas Weihnachts-Feeling auf. Man kann den Kombucha übrigens auch leicht erwärmen und als gesunde Glühwein-Alternative trinken. Damit die gesunden Kulturen im Kombucha nicht zerstört werden, solltet ihr diesen aber wirklich nur warm und nicht kochend heiß servieren. 🙂

Zutaten für ca. 1 Liter

Grundzutaten für den Kombucha

Für die Zweitfermentation / weitere Verarbeitung

  • 3 Zimtstangen
  • kleine Ingwer-Knolle (ca. 30-40 g)
  • 3 EL Chiasamen

Zubereitung (10 Minuten + Ziehzeit)

Den Zucker in den noch warmen grünen Tee einrühren, sodass dieser sich vollständig auflöst. Den Tee anschließend abkühlen lassen. Gemeinsam mit der Ansatzflüssigkeit und dem Kombucha-Pilz im Gärgefäß je nach gewünschtem Geschmack 3-5 Tage lang ziehen lassen. Das Gärgefäß und der Pilz sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein.

Anschließend den Kombucha durch ein feines Sieb gießen und ohne den Pilz in ein großes Gefäß geben. Ingwer in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Zimtstangen zu dem Kombucha geben. Abgedeckt im Kühlschrank nun die Zweitfermentation für zwei bis drei Tage ziehen lassen. Hierbei bildet sich in der Regel Kohlensäure, daher ab und an das Gefäß öffnen, damit nicht zu viel Druck entsteht.

Nach der zeit der zweiten Fermentation Ingwer und Zimt aus dem Kombucha nehmen und die Chiasamen einrühren. Mindestens 15 Minuten quellen lassen. Anschließend in verschließbare Flaschen abfüllen und kalt oder leicht warm genießen.

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
9