Zu den Feiertagen und insgesamt in der kalten, dunklen Jahreszeit gibt es doch nicht besseres als leckere, cremige Suppen. Maronensuppe zum Beispiel ist einer unserer absoluten Favoriten, wenn es um festliche Suppen geht!

Deshalb haben wir uns überlegt wie wir unsere Lieblingssuppe noch verfeinern können: Steinpilze passen mit ihrem nussigen Geschmack perfekt zu Maronen und verleihen der Suppe ein herrliches Aroma. Belugalinsen sagt man nach, dass ihr nussiger Geschmack an Maronen erinnert, sodass wir es als perfektes Topping für unsere Suppe auserkoren haben.

Geschmacklich und optisch verleihen die Linsen und der frische Dill der Suppe den letzten Schliff. Probiert es aus! 🙂

Zutaten für 4 Personen

  • 20 g getrocknete Steinpilze
  • 100 g Belugalinsen
  • 1 Porree Stange
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200 g Maronen (vorgekocht, vakuumverpackt)
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 250 ml Soja Cuisine
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Dill
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung (30 Minuten + Kochzeit)

Die Steinpilze 15 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. Einen Topf mit Wasser erhitzen, die Linsen in einem Sieb mit Wasser abspülen und in das kochende Wasser geben. Die Linsen 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend abgießen und beiseite stellen.

Den Porree putzen und waschen und in feine Ringe schneiden. Drei Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen und den Porree glasig dünsten. Anschließend den Porree beiseite stellen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. In einem weiteren Topf das restliche Öl erhitzen. Die Pilze abgießen und mit dem Knoblauch und den Maronen kurz anbraten. Mit der Sahne und der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Alles fein pürieren. Den Porree zur Suppe hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Dill hacken und die fertigen Suppenteller mit Linsen und Dill garnieren.

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
14