Im Februar habe ich mich entschieden vom beschaulichen Aachen ins Ruhrgebiet zu ziehen. In Aachen ist die Auswahl an veganen Restaurants oder Lokalitäten mit veganem Angebot immer noch recht begrenzt; ganz anders hier im Ruhrgebiet. Die Auswahl für veganes Essen ist groß und manchmal fällt es mir regelrecht schwer mich für eine Option zu entscheiden! Aktuell teste ich mich in Essen und Umgebung durch und bin von den vielen Möglichkeiten total begeistert.

Um euch einen kleinen Einblick zu ermöglichen, möchte ich euch meine absoluten Lieblingsorte für leckeres, veganes Essen vorstellen. Da das Ruhrgebiet so gut vernetzt ist, beziehe ich mich nicht nur auf eine Stadt und hoffe, dass für jeden von euch etwas dabei ist. Solltet ihr weitere Tipps und Hot-Spots hier im Ruhrgebiet haben, lasst doch einen Kommentar da! Denn ich würde mich in Zukunft gerne weiter durchprobieren. 😉

#1 Metal, Billard, Bier und veganes Essen im Cafe Nord, Essen

Das Nord ist und bleibt meine Nummer 1. Dort kann man nicht nur Metal hören, Billard spielen und Bier trinken (das Nord ist generell sehr sehenswert!), sondern auch die Speisekarte hat einiges zu bieten, wenn es um veganes Essen geht. Die Auswahl ist solide (schließlich ist das Nord die “Institution in Sachen Rock, Metal & Alternative”) und von Burgern bis Pizza ist alles vorhanden. Gut zu wissen: Es gibt hier zwar Fleisch, aber auch immer eine Auswahl an veganen Gerichten. Ein gutes Beispiel sind die Burger, die es alle entweder mit Fleisch oder eben in vegan gibt. Und ich persönlich kann nur sagen: Ich liebe die veganen Burger im Café Nord!

Besonders lohnenswert ist ein Besuch Dienstags, denn immer Dienstags heißt es hier Hin und Veg. Dann gibt es eine zusätzliche Karte nur mit veganen Gerichten. Die Gerichte auf dieser Karte wechseln jeden Monat, sodass man nicht ständig das selbe isst und die Gerichte werden hier wirklich nicht langweilig. Meistens hat die Karte ein bestimmtes „Thema“. So gab es z.B. einen Monat lang lauter Vischgerichte. Sonntags bietet das Nord eine Pizza-Flatrate an und auch hier werden wir Veganer berücksichtigt, denn man kann auch vegane Pizza bestellen! Für 7 € könnt ihr so viel Pizza essen, wie ihr schafft. Auch die Preise sind hier insgesamt vollkommen in Ordnung und das Essen ist eher günstig.

Adresse: Viehoferplatz 1, 45127 Essen | Web: www.cafe-nord.com

#2 Vietnamesische, 100% vegane Küche im Peace Food, Essen

Meine Schwäche ist asiatisches Essen. Umso begeisterter war ich als ich das erste Mal im Peace Food war, denn das Peace Food bietet 100% vegane, vietnamesische Küche. Im ersten Moment verwirrt die Karte vielleicht, denn es gibt knusprige Ente, Hühnchen und Garnelen. Natürlich ist all das Fake-Fleisch – macht aber nichts, denn es schmeckt besser, als Fleisch jemals geschmeckt hat. Die Karte ist zwar nicht riesig, aber dafür wird alles frisch zubereitet! Egal ob Vorspeise, Hauptgericht oder Nachspeise, alles ist vegan und schmeckt einfach köstlich. Auch die selbstgemachten Limonaden sind nur zu empfehlen.

Preislich ist das Peacefood sehr zu empfehlen: Hauptgerichte kosten nur 7 Euro, Vorspeisen 3 Euro. Hier kann man sich also ruhig mal ein bisschen mehr gönnen! Ein Tipp von mir: Hunger mitbringen und auf jeden Fall Vor- und Hauptspeise essen, denn es lohnt sich. Und falls dann noch Platz ist – Desserts sind auch immer zu empfehlen. Zu meinen Favoriten gehören auf jeden Fall die Saté-Spieße und Mock Duck!

Adresse: Huestraße 74, 45309 Essen | Web: www.facebook.com/peacefoodessen/

#3 Mediterrane Speisen in gemütlichem Ambieten im Ronja, Mülheim

Das Restaurant Ronja liegt in der Altstadt von Mülheim. In dieser Umgebung ist es das einzige Lokal, das rein vegetarische und vegane Speisen anbietet. Da die Mülheimer Altstadt zu einem Spaziergang einlädt, bietet sich das Restaurnt natürlich an um anschließend Essen zu gehen! Das Ronja bietet vor allem mediterrane Speisen in äußerst gemütlichem Ambiente an, dabei gibt es Klassiker wie Bulgursalat oder Linsensuppe bis hin zu eigenen Kreationen. Auch glutenfreie Speisen sind teilwiese zu bekommen. Zusätzlich gibt es noch täglich wechselnde vegane Torten.

Die Karte bietet eine große Auswahl, selbst ich habe Schwierigkeiten mich dort zu entscheiden, da einfach alles lecker klingt. Wer etwas Gutes tun möchte, bestellt den Ronja-Soli-Burger von der Wochenkarte. Der Burger ist nicht nur super lecker, sondern bietet auch noch einen guten zweck. Denn für jeden verkauften Soli-Burger spendet das Ronja 1 Euro an eine wohltätige Organisation. Das Restaurant ist wirklich total gemütlich und man kann hier super mit Freunden, Familie und Bekannten zusammenkommen und in freundlicher Umgebung richtig lecker essen. Außerdem gibt es auch einen Catering Service – solltet ihr also im Ruhrgebiet leben und benötigt veganes Catering, probiert es doch mal aus! Das Essen spricht auf jeden Fall für sich.

Adresse: Kettwiger Straße 15, 45468 Mülheim an der Ruhr | Web: www.restaurant-ronja.de/

#4 Leckere Burger für jeden Geschmack im Blondies, Bochum

Schon wieder Burger? Aber ja doch: Neben meiner Schwäche für asiatisches Essen gibt es auch noch eine für gute Burger. Und gute Burger gibt es definitiv im Blondies! Auch hier gibt es alle Speisen in vegan, vegetarisch oder mit Fleisch. Ich bin immer ein Freund von Lokalitäten, die für jeden Geschmack bzw. Ernährungsstil etwas anbieten. Denn nicht jeder möchte mit in ein rein veganes Restaurant. Also optimal, dass hier für jeden etwas dabei ist!

Das Blondies legt großen Wert auf Qualität und möglichst nachhaltige Produktion. Hier wird nicht auf Fastfood-Fertigprodukte zurückgegriffen und auch Zusatzstoffe haben im Essen nichts verloren. Und das schmeckt man auch. Schon seit 2009 gibt es das Burger-Restaurant in Bochum und neben den grandiosen Burgern gibt es hier eine gute Auswahl von verschiedenen Vorspeisen, über leckere Salate, Burger und auch Nachspeisen. Vor allem die selbstgemachten Saucen sind unglaublich gut! Neben den Burgern sind aber auch die anderen veganen Leckereien wie z.B. Satéspieße oder Currywurst sehr empfehlenswert. Wenn es euch also einmal nach Bochum verschlägt, solltet ihr auf jeden Fall einen Burger im Blondies testen – ihr werdet es nicht bereuen, da bin ich mir sicher. 🙂

Adresse: Hattinger Straße 80, 44791 Bochum | Web: www.blondies-bochum.de/

#5 Vegan Fastfood, Kuchen und mehr bei The Curly Cow, Witten

Die Curly Cow ist alles in einem; quasi eine Kombination aus Bistro, Cafe und Pub. Und alles ist hier 100% vegan. Hier gibt es veganes Fast Food und Kuchen in ausgefallenem Ambiente, denn hier geht es nicht nur ums Essen – gleichzeitig finden hier auch Konzerte, Lesungen, Karaoke, Spieleabende und Kulturveranstaltungen statt.

Von Burgern, über Curryvurst und Anti-Jäger-Teller bietet die Curly Cow eine Auswahl an grundsoliden Fast Food Gerichten, die man leider noch viel zu selten in vegan bekommt. Gleichzeitg gibt es aber auch immer Tagesangebote, darum lohnt es sich auch die Aushänge zu checken. Das Lokal ist nicht riesig, darum kann es mit einer großen Gruppe schwierig werden einen Platz zu bekommen – ein Anruf vorab ist daher sinnvoll! Die punkige, aber sehr gemütliche Einrichtung gefällt mir super gut. Egal ob auf ein Bier und Curryvurst oder zu Kaffee und Kuchen – hier schmeckt alles richtig gut. Klare Empfehlung!

Adresse: Hauptstr. 80, 58452 Witten | Web: www.thecurlycow.de/

 

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
18