Das diesjährige Weihnachtsmenü haben wir schon uns rechtzeitig überlegt und Probe gekocht! Denn in den Wochen vor Weihnachten haben wir in der Regel viel zu wenig Zeit – plötzlich müssen noch allerhand Geschenke eingekauft werden, Besorgungen und Einkäufe wollen erledigt werden. Wir hoffen, dass ihr alle eine möglichst ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit habt und diese genießen könnt! Hier auf dem Blog wird es vom 1. bis 3. Advent jeweils ein neues Rezept geben für je einen Gang unseres diesjährigen Weihnachtsmenüs. Und hier könnt ihr schon einen Einblick erhaschen, was wir uns für euch dieses Jahr ausgedacht haben! Festlich sollte es sein und etwas Besonderes, denn Weihnachten ist ja nicht jeden Tag. Dennoch nicht zu kompliziert oder zeitintensiv. Einiges kann man außerdem schon super vorbereiten, damit man die Festtage auch genießen kann. Aber seht selbst…

Vorspeise: Maronen-Trüffel-Suppe mit Rote-Bete-Chips und gehackten Pistazien

Eine cremige & aromatische Suppe vorab ist doch für Weihnachten genau das Richtige! Maronen passen für uns einfach super zu Weihnachten und kombiniert mit Trüffelöl ergeben sie eine köstliche Kombination. Als Topping kommen krosse Rote-Bete-Chips und gehackte Pistazien daher. Lässt sich super schon am Tag zuvor vorbereiten. Nur die Rote-bete-Chips sollten frisch kurz vor dem servieren angebraten werden. Zum Rezept geht’s hier entlang! (Klick)

Hauptspeise:Pilz-Tofu-Braten mit Süßkartoffelstampf und Rosenkohl

Bei mir gehört an Heiligabend ganz klassisch einfach immer ein Braten auf den Tisch mit vielen festlichen Beilagen. Viele Jahre lang gab’s zu Hause für die ganze Familie Sauerbraten, aber irgendwann muss dann doch einmal etwas Abwechslung her. Basis für diesen selbstgemachten Braten sind würziger Räuchertofu, Pfifferlinge und Kidneybohnen. Die Masse wird mit Kichererbsenmehl und Gewürzen vermischt dann in Blätterteig eingeschlagen und im Ofen gebacken. Wirklich super einfach und garnicht viel Arbeit! Zum Rezept geht’s hier entlang! (Klick)

Dessert: Vanillekipferl-Mousse mit weißer Schokolade

Vanillekipferl sind ein Klassiker und müssen bei uns jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit gebacken werden. Außerdem sind sie Grundlage für diese leckere Mousse. Kombiniert werden sie hier mit veganem Quark und geschmolzener weißer Schokolade – himmlisch. Und auch das Dessert lässt sich perfekt schon einen Tag zuvor vorbereiten. Für das Rezept geht’s hier entlang! (Klick)

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Menü inspirieren können und freuen uns über euer Feedback. Habt eine besinnliche Weihnachtszeit und genießt die Zeit mit Familie und Freunden. Frohe Weihnachten!