(Werbung) Pflanzliche Milchalternativen gibt’s ja mittlerweile in fast jedem Supermarkt und die Vielfalt ist in den letzten Jahren sehr gewachsen. Zu einem der führenden Anbieter für Milchalternativen in Deutschland gehört Natumi. Neben verschiedenen pflanzlichen Drinks entwickelt und produziert Natumi aber auch Cuisine-Produkte, Porridges und 5-Minuten-Mahlzeiten, die laktose- und teilweise auch glutenfrei sind. Wir haben die zwei Neuheiten der Produktfamilie Mandel Drink ungesüßt und Hafer Mandel Drink zur Verfügung gestellt bekommen und haben diese ausführlich getestet.

Regionaler Anbau und Verarbeitung

Mitten in der Natur in Troisdorf produziert Natumi ihre Milchalternativen aus dem vollen Korn und der ganzen Bohne. Eine hohe Qualität und sorgfältig entwickelten Rezepturen stehen an oberster Stelle. Deswegen arbeitet Natumi mit ausgewählten Bio-Bauern aus Deutschland und Europa zusammen und nutzt nur möglichst regional angebaute Rohstoffe. Dinkel und Hafer stammen direkt aus Deutschland! Der regionale Gedanke hinter dem Unternehmen gefällt uns besonders gut. Kurze Transportwege und regionale Produkte sind für uns in der Küche zunehmend wichtig, um ein möglichst nachhaltiges Leben zu führen.

Große Vielfalt pflanzlicher Drinks

Die Auswahl an veganen Milchalternativen ist wirklich groß! Unserer Meinung nach sollte es längst normal sein, pflanzliche Alternativen zu trinken, denn es ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei. Egal ob eher süßlich, pur, aus Soja oder Mandel. Neben der klassischen Sojamilch gibt’s bei Natumi Drinks auf Basis von Reis, Hafer und sogar Hirse, Dinkel und Buchweizen. Den Reis- und Haferdrink gibt es zudem in weiteren Geschmacksrichtungen wie Vanille, Choco oder Kokos.

Die pflanzlichen Drinks im Geschmackstest

Sowohl Mandel- als auch Haferdrink nutze ich super gerne im Alltag – egal ob im Müsli, für warme Getränke oder auch zum Backen. Die zwei neuen Sorten haben wir sowohl pur ausprobiert, als auch für Müsli und als Basis für eine goldene Milch genutzt. Der Mandel Drink ungesüßt besteht aus nur einer Hand voll Zutaten: Wasser, Mandeln, Lecithinen (aus Sonnenblumen) und Meersalz. Sie ist außerdem auch glutenfrei. Geschmacklich ist diese Pflanzemilch recht leicht, nicht aufdringlich, aber fein nussig. Im Müsli hat sie sich auch gut geschlagen und hat uns beiden definitiv gut geschmeckt.

Der Hafer Mandel Drink enthält zusätzlich noch 14% Hafer und ist ebenfalls ungesüßt, auch wenn dies hier nicht auf der Packung extra erwähnt wird. Der Drink schmeckt im Vergleich etwas aromatischer und hat eine angenehme natürliche Süße. Die Hafernote schmeckt man super heraus, was uns gut gefallen hat. Diesen Drink haben wir für eine heiße, goldene Milch genutzt. Die Gewürze Zimt und Kurkuma haben mit dem Haferdrink gut harmoniert und die Kombination hat einen leckeren Drink ergeben.

Unser Fazit? Super lecker und eine klare Empfehlung. Generell finden wir ungesüßte Drinks super. Wie man hier sieht reicht oft die natürliche Süße aus und Zucker wäre wirklich unnötig.

Wo gibt’s die Natumi-Produkte?

Die Natumi-Produkte gibt es in allen Bioläden und vielen Reformhäusern Deutschlands. Wir haben sie auch selber schon im Denn’s Biomarkt oder bei Basic gesehen und gekauft. Preislich liegen die Tüten von einem Liter je nach Sorte zwischen knapp 2€ bis 3€. Für einen hochwertigen Pflanzendrink in Bio-Qualität der super schmeckt finden den Preis total angemessen. Mehr Informationen zu den Produkten, Grundsätzen und Rezeptideen findet ihr auf der Webseite von Natumi unter www.natumi.com.

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Natumi GmbH entstanden.