(Werbung) Gefüllte Aubergine oder auch Paprika und Zucchini aus dem Backofen machen wir immer wieder gerne. Man kann sie abwechslungsreich füllen und dazu diverse Beilagen, frische Salate oder Saucen servieren. Gerade für den Alltag, wenn eher wenig Zeit zum Kochen bleibt sind solche Gerichte genau das Richtige. 🙂 Für dieses Rezept haben wir das vegane Sonnenblumen-Hack der SunflowerFamily verwendet, die uns ein Probierpaket zur Verfügung gestellt haben. Viele von euch kennen sicher das typische Sojagranulat, das es in diversen Größen und Formen gibt und eine tolle Basis für veganes Hack ist. Das Sonnenblumen-Hack ist ähnlich, kommt allerdings komplett ohne Soja aus und ist so auch für Allergiker geeignet. Es ist sehr proteinreich und muss nicht vorher eingeweicht werden, sondern kann direkt verarbeitet werden. In diesem Rezept haben wir es für die Füllung der Auberginen verwendet. Das Sonnenblumenhack gibt es schon in vielen Reformhäusern und Bio-Supermärkten. Alternativ könnt ihr aber auch Soja-Hack oder -Granulat verwenden.

Zutaten für 4 Portionen

Für die gefüllten Auberginen

  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 300 g braune Champignons
  • 1 Schuss Sojasauce
  • 75 g Sonnenblumen-Hack (1 Packung)
  • 200 ml Hafer-Cuisine  
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Auberginen

Für den Salat

  • 300 g Feldsalat
  • 4 Blutorangen
  • 100 g Walnusskerne

Für das Dressing

  • 1 Blutorange
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL heller Balsamico-Essig
  • 2 EL Tahini
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 TL Senf
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (45 Minuten)

Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und fein hacken. Anschließend in die Pfanne geben und glasig dünsten. Die Champignons putzen und in feine Würfel schneiden. Diese anschließend mit in die Pfanne geben und einige Minuten lang dünsten. Mit einem Schuss Sojasauce ablöschen. Das Sonnenblumen-Hack hinzugeben und unterrühren. Einige Minuten mit anbraten, dann die Hafer-Kochcreme dazugeben. Alles gut miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Strunk der Auberginen abschneiden und beide Auberginen jeweils längs in vier etwas gleich dicke Scheiben schneiden. Die Auberginen-Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Füllung gleichmäßig auf die Auberginen-Scheiben verteilen. Den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen. Anschließend etwa 15 Minuten lang backen.

Während die Auberginen im Backofen sind, kann der Salat zubereitet werden. Dazu den Feldsalat waschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer vier Blutorangen schälen. Diese anschließend halbieren und in Scheiben schneiden. Die halben Blutorangen-Scheiben in einer großen Salatschüssel unter den Feldsalat heben. Einige Eine Hand voll Walnusskerne für später zur Seite stellen. Die restlichen Walnusskerne ebenfalls zum Salat geben.

Für das Dressing eine weitere Blutorange halbieren und auspressen. Den Saft mit Olivenöl, Balsamico-Essig, Tahini und Agavendicksaft vermischen. Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing zum Salat geben und alles gut vermischen. Anschließend auf vier Teller gleichmäßig verteilen. Die Auberginen aus dem Backofen holen und pro Portionen jeweils zwei Scheiben auf den Salat geben. Mit den restlichen Walnüssen dekorieren.

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit SunflowerFamily entstanden.

31