(Werbung) Dass uns das Thema Plastikvermeidung und Nachhaltigkeit in letzter Zeit auch hier auf dem Blog sehr beschäftigt habt ihr sicherlich mitbekommen. Unsere Gastbloggerin Ina hat einen tollen Artikel geschrieben und euch darin 8 Tipps gegeben, wie ihr nachhaltiger und mit weniger Einwegprodukten im Badezimmer auskommt. Besonders unsere Challenge #einewocheplastikfrei kam bei euch Lesern super an und es kamen auf Instagram in der Woche über 200 Beiträge zusammen! Eine Woche lang haben wir komplett auf Einwegplastik und Plastikmüll verzichtet, sowohl in der Küche und beim Einkaufen, als auch im Badezimmer und im gesamten Alltag. Unsere Erfahrungen dazu könnt ihr im Detail hier nachlesen: www.simply-vegan.org/2019/04/29/eine-woche-plastikfrei-unsere-challenge/.In dieser Woche haben wir viel Neues ausprobiert und gemerkt, wie gut man in gewissen Bereichen auf Plastik verzichten kann, aber auch, wo es noch schwierig ist.

Natürlich beschäftigt uns das Thema weiterhin und wir haben einige Produkte kennengelernt, aber uns auch an DIY-Varianten von z.B. Spülmittel und Spülmaschinenpulver versucht. Viele Produkte kann man auch super selber herstellen. Auch dazu haben wir letzten Monat auf dem Blog berichtet: www.simply-vegan.org/2019/05/11/spuelmittel-und-geschirrreiniger-plastikfrei-selber-machen/. Doch nicht alles kann man selber machen und für vieles fehlt im Alltag wenn wir ehrlich sind auch einfach die Zeit. Daher möchten wir natürlich auch konkrete Produkte, die wir aktuell nutzen mit euch teilen. In den letzten Wochen haben wir einige Produktmuster zur Verfügung gestellt bekommen und konnten diese ausführlich testen. Unsere Favoriten möchten wir in diesem Artikel gerne vorstellen! Dabei dreht sich alles rund ums Badezimmer und Körperpflege.

Gesichtspflege und Rasierseife von Lamazuna

Auf der Suche nach plastikfreier Kosmetik sind wir auf die Firma Lamazuna gestoßen und die biologischen, fair produzierten und natürlich veganen Produkte entdeckt. Lamazunas Mission ist es hochwertige Kosmetik herzustellen und weniger Müll zu produzieren. Besonders wichtig ist dem Unternehmen, dass nach Möglichkeit nur Rohstoffe aus biologischem Anbau zum Einsatz kommen und dabei faire Arbeitsbedingungen herrschen. Das Sortiment umfasst feste Schönheitsprodukte wie festes Shampoo, feste Zahnpasta, festes Deodorant, feste Rasierseife aber auch wiederverwendbare Artikel, wie waschbare Reinigungstücher, Menstruationstassen und Holz-Ohrreiniger. Wir haben uns gefreut die feste Rasierseife, feste Gesichtsreinigung und den Konjac-Peelingschwamm zu testen und waren sehr begeistert.

Die feste Rasierseife aus Bio-Sheabutter wird einfach auf die angefeuchtete Haut gerieben, bis Schaum entsteht und dann kann wie gewohnt rasiert und anschließen mit Wasser abgespült werden. Die Seife schäumt gut und man kann sich super rasieren, außerdem fühlt sich die Haut dank der feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe sehr gepflegt an. Die Gesichtsreinigung war Tamaras Highlights unserer plastikfreien Woche. Das kleine Stück Seife wird einfach über die Haut gerieben und hinterlässt nach der Anwendung ein tolles, geschmeidiges Hautgefühl. Die Haut fühlt sich sehr gepflegt an ohne fettig zu sein und das kleine Stück ist super ergiebig. Diese Seife wird definitiv nachgekauft! Sehr neugierig war ich auf dem Peelingschwamm aus der Knolle der Konjacwurzel. In Korea ist er schon lange im Einsatz zur Gesichts- und Babypflege. Der Schwamm eignet sich mit seinen feuchtigkeitsspendenden und alkalischen Eigenschaften auch optimal bei Hautunreinheiten und zur Massage und zum Peeling des Gesichts ist er super angenehm. Der Schwamm hinterlässt genau wie die Seife ein tolles Hautgefühl ohne fettend zu sein.

Mehr Informationen und das gesamte Angebot der Lamazuna-Produkte findest du auf www.lamazuna.de.

Festes Shampoo und Duschgel von Duschbrocken

Feste Shampoos und Duschgels gibt es ja mittlerweile einige und wir haben auch schon verschiedene Produkte ausprobiert. Vom Duschbrocken hatten wir schon öfter gehört und sind froh, dass wir ihn nun auch testen konnten. Der Duschbrocken ist festes Shampoo und Duschgel in einem und außerdem ein idealer Reisebegleiter. Die Idee dazu entstand während der Weltreise der beiden Reiseblogger Johannes und Christoph, die sich zufällig unterwegs in Myanmar kennenlernten. Gemeinsam entstand die Idee für eine smarte und nachhaltige Kombination aus Duschgel und Shampoo in Seifenform für unterwegs. Sauber reisen, gut riechen und gleichzeitig die Umwelt schonen – Das kannst Du mit dem Duschbrocken, denn er kommt ohne Plastik aus, lässt sich super auch im Handgepäck transportieren und riecht unglaublich gut! Die festen Seifen kommen auch ohne Palmöl und Tierversuche aus. Hergestellt werden sie in Handarbeit von den beiden in der Duschbrocken-Küche in Stuttgart.

Aktuell gibt es drei verschiedene Sorten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist: Frida Früchtchen duftet nach tropischen Früchten, Carlos Cocos enthält Vanille, Kokos und Bio-Mandelöl und Maxi Minz kommt mit Minze und Zitrone daher. Wir haben zwei Sorten ausprobiert: Frida Früchtchen und Maxi Minz. Pro Duschbrocken war eine Dose aus Weißblech für den Transport auf Reisen dabei, man kann Nachschub aber natürlich auch ohne diese Dose kaufen. Der Duschbrocken schäumt wirklich sehr gut – das finde ich bei festem Shampoo und Duschgel wichtig, denn einige, die ich bisher getestet habe schäumen leider nicht so gut. 🙂 Frida Früchtchen riecht wirklich super fruchtig und Maxi Minz sehr erfrischend. Auch im letzten Urlaub hat sich der Duschbrocken bereits bewährt und ließ sich in der Dose super transportieren. Generell mag ich 2-in-1-Produkte dieser Art sehr gerne. Seit Anfang des Jahres nutze ich kein Shampoo und Duschgel in Flaschen mehr und finde es toll, wie viel Plastik man so einsparen kann. Die Idee vom Duschbrocken können wir daher nur unterstützen!

Kaufen kann man die festen Seifen aktuell nur im Online-Shop. Diesen und alle weiteren Informationen findet ihr auf der Webseite
www.duschbrocken.de.

Nachhaltige Produkte aus Bambus von Bambusliebe

Die Firma Bambusliebe hat ebenfalls den unfassbar vielen Einwegprodukten im Badezimmer den Kampf angesagt und produziert umweltfreundliche Alternativen, um im Alltag Plastik- und Einwegprodukte zu vermeiden. In ihrem Sortiment gibt es unter anderem Bambus-Wattestäbchen, Bambus-Zahnbürsten, vegane Zahnseide ohne Plastikverpackung und waschbare, wiederverwendbare Abschminkpads. Bambus ist durch das schnelle Wachstum und die hohe Sauerstoffproduktion ein sehr nachhaltiger Rohstoff, der  umweltschonend angebaut und geerntet werden kann. Auf ihrer Webseite wird außerdem über die Herkunft des Bambus und die Herstellung der Produkte informiert.

Wir fanden das kleine Unternehmen direkt super sympathisch und haben für euch die Abschminkpads und die Zahnseide getestet. Die Abschminkpads sind eine nachhaltige Alternative zu Einweg-Wattepads oder Abschminktüchern. Sie sind nicht in Plastik verpackt und können nach Gebrauch einfach gewaschen werden. So halten sie laut Bambusliebe bis zu 10 Jahre. In jedem Paket befinden sich 7 Pads und ein Waschsack. Wenn man sich eher wenig schminkt, dann kommt man mit einem Pad sogar mehrere Tage aus, da sie recht groß sind. Außerdem sind sie super weich und angenehm auf der Haut. Waschbar sind sie bei 60 – 90 Grad. Die restlichen Einweg-Wattepads wurden direkt verschenkt. Gerade Leute die sich täglich schminken, können so super viel Müll einsparen. Die Zahnseide hat uns ebenfalls überzeugt. Sie besteht aus Maisseide und ist mit Candelillawachs überzogen. Durch etwas Edelminze riecht sie angenehm frisch und das Glasflakon sieht im Badezimmer toll aus! Sie ist etwas teurer, als man es gewohnt ist, die Nachfüllpacks für das kleine Glasröhrchen wiederum sind preislich voll in Ordnung und ein nachhaltiges Produkt ist uns auch etwas mehr Geld wert. 🙂

Alle Produkte und Informationen zu Bambusliebe findet ihr auf www.bambusliebe.de.

Unverpackte Pflege- und Beautyprodukte von Lush

Lush kennt mittlerweile sicher jeder, dennoch muss es in diesem Artikel unbedingt Erwähnung finden. Lush ist bunt, ausgefallen und riecht super gut! Aber nicht nur das: Lush bietet viele unverpackte und vegane Kosmetikprodukte im Sortiment an und setzt sich gegen Tierversuche ein. Noch dazu gibt es für nahezu jeden Bereiche der Kosmetik ein Angebot: festes Schampoo, Spülung, Schminke, Bodylotion, Haarstyling, Deos, Gesichtspflege, Parfüms… – da wird jeder fündig der nach alternativen Produkten sucht.

Ausprobiert haben wir festen Lippenstift, Badekugeln und festes Duschgel. Die Badekugeln und das Schampoo kamen ganz ohne Verpackung und haben wie wir es von Lush gewohnt sind klasse gerochen. Die Badekugel hat Tamara mit ihrer Tochter getestet und sie hatte großen Spaß an dem bunten, sprudelndem Wasser. Gerade wenn man sich mal etwas Besonderes gönnen möchte und eine kleine Auszeit genießen möchte, sind die Badeprodukte genau das Richtige. Das feste Shampoo ist ein super großes Stück, das jetzt schon seit mehreren Wochen in Benutzung ist und sicher noch einige weitere Wochen lang hält. Hier hat man von einem Stück wirklich ganz schön lange! Es riecht sehr erfrischend und schäumt auch ganz gut. Der Lippenstift ist in einem kleinen Pappkarton verpackt und kann einfach auf eine leere Lippenstift-Hülse gesteckt werden. Die Auswahl der Farben ist super! Sobald man die etwas hartnäckige Wachsschicht runter hat ist er total geschmeidig und lässt sich toll auftragen.

Auf der Lush-Webseite gibt es viele Einblicke u.a. zu Themen wie Lush gegen Tierversuche kämpft, wie sie zu Fairtrade stehen, was sie von Verpackungen halten oder wie die handgemachte Kosmetik produziert wird. Schaut dort mal rein – es ist wirklich sehr interessant: www.de.lush.com .

Zahnpasta im Glas und plastikfreie Deos von Ben & Anna

Die natürlichen und plastikfreien Deos von Ben & Anna kennen wir bereits etwas länger und benutzen sie beide total gerne! Die Deos sind natürlich auch tierversuchsfrei und kommen in einer festen Papiertube daher. Grade im Bereich der Deodorants gibt es bisher leider wenige plastikfreie Alternativen. Neben den sieben verschiedenen Soda-Deos gibt es seit Kurzem auch drei neue Sensitive-Deos für besonders empfindliche Haut ohne Bicarbonate. Die drei neuen Sorten gibt’s in den frischen Sorten: Japanese Cherry Blossom, Lemon & Lime und Highland Breeze. Trotz der natürlichen Zutaten schützen die Deos zuverlässig vor Nässe und Geruch – das haben wir in den letzten Monaten ausführlich getestet und können die Wirksamkeit definitiv bestätigen. 🙂 Die Deos kommen natürlich ohne Aluminium aus und das unternehmen unterstützt außerdem die Umweltorganisation Onea Earth One Ocean, die sich für die Säuberung von Binnengewässern, Flussmündungen und Küstenabschnitten einsetzen.

Neu bei Ben & Anna gibt’s nun auch Zahnpflegeprodukte, die ohne Plastik auskommen und auf Basis natürlicher Zutaten hergestellt werden. Auch in diesem Pflegesegment gibt es leider wenige plastikfreie Alternativen. Im Programm haben Ben & Anna drei verschiedene Zahnpasten und zwei Zahnpuder im Glas. Die Sorte Sensitive mit Sanddort, Kamille und Aloe Vera durften wir bereits ausprobieren und sind sehr zufrieden. Die Zahnpaste ist auch frei von Parabenen, Phthalaten, Mikroplastik und Triclosan. In Konsistenz ist sie ähnlich zu bekannten Zahncremes, schmeckt frisch und schäumt gut. Das Glas ist mit einem Aluminium-Deckel verschlossen und kommt mit einem kleinen Holz-Spatel zum Auftragen der Zahncreme daher. Ansonsten nur in einem kleinen Pappkarton verpackt. So kann man auf jeden Fall super Plastik einsparen ohne auf das bekannte Mundgefühl verzichten zu müssen, das uns bei verpackungsfreien Zahnputztabletten leider etwas fehlt.

Die Deosticks kann man aktuell schon bei Veganz, in einigen Bio-Supermärkten wie denn’s und basic oder auch schon in vielen Drogerie-Märkten von Rossmann oder dm Österreich erstehen. Mehr Informationen und einem Shop-Finder gibt’s natürlich auf der Webseite unter https://www.ben-anna.com/de/.

Weitere Tipps?

Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Produkte, über die wir vielleicht ein anderes mal berichten werden! Verratet uns doch in den Kommentaren, welche Produkte ihr so nutzt und ob ihr weitere alltagstaugliche Ideen für ein nachhaltigeres Leben habt! Wünscht ihr euch weitere Empfehlungen zu anderen Lebensbereichen? Lasst es uns wissen. 🙂

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit den vorgestellten Firmen entstanden.

30