Kennt ihr das, wenn durch einen Film oder Bild ein totaler Heißhunger auf ein bestimmtes Gericht ausgelöst wird und ihr dem möglichst schnell nachgehen müsst? 😀 So erging es mir mit diesen Black-Bean-Wraps, nachdem ich den Film The Game Changers auf Netflix gesehen habe. Dort ging es natürlich nicht hauptsächlich um dieses Gericht, aber ich hatte im Anschluss einen regelrechten Heißhunger auf Wraps gefüllt mit Tempeh, schwarzen Bohnen, Salat und einer veganen Sour Cream – und so ist dieses Rezept entstanden. Der Tempeh-Bacon wird würzig mariniert und dann im Ofen gebacken. Die Idee dafür stammt auch tatsächlich von der Webseite zu The Game Changers, auf der ich mich nach dem Film etwas umgesehen habe. Die schwarzen Bohnen brauchen leider etwas Vorbereitungszeit durch das Einweichen und langes Kochen. Natürlich können alternativ auch andere, bereits vorgekochte Bohnen aus der Dose oder dem Glas genutzt werden! Dann geht’s etwas schneller.

Den Film kann ich übrigens Jedem empfehlen – ob bereits vegan oder nicht. Er ist wirklich super interessant und bezieht sich vor allem auf die gesundheitlichen Aspekte einer rein pflanzlichen Ernährung und führt viele Beispiele von Sportlern auf, die durch vegane Ernährung leistungsstärker geworden sind und denen es damit super geht! Gerade der Bereich Sport ist ja in Bezug auf die Ernährung doch noch sehr von tierischem Protein geprägt und mit vielen Vorurteilen behaftet. Ich denke nach diesem Film wirft jeder einen etwas anderen Blick auf dieses Thema und fand es einfach extrem interessant. Jetzt aber zum Rezept…

Zutaten für 4-6 Wraps (je nach Größe) 

Für die Wraps

  • 100 g schwarze Bohnen
  • 1 Süßkartoffel
  • ½ Salatgurke
  • 4 Salatblätter
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4-6 Tortilla Wraps

Für den Tempeh-Bacon

  • 200 g Tempeh
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL helle Misopaste
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL Reisessig
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 TL Liquid Smoke

Für die Sour Cream

  • 200 g veganer Sauerrahm (z.B. von Soyananda)
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (45 Minuten + Einweich- und Kochzeit)

Die schwarzen Bohnen benötigen etwas Vorbereitungszeit, diese sollten als erstes mit Wasser abgespült und dann eingeweicht werden. Die Bohnen in ein großes Glas oder eine Schüssel geben und mit Wasser bedeckt 12 Stunden lang einweichen. Anschließend das Wasser abgießen und die Bohnen in einem Topf mit der dreifachen Menge Wasser zum Kochen bringen. Die Bohnen bei niedriger Temperatur 1,5 bis 2 Stunden lang köcheln lassen.

Als nächstes kann der Tempeh-Bacon vorbereitet werden. Hierfür den Tempeh in dünne Scheiben schneiden. Sojasauce, Misopaste, Ahornsirup, Reisessig, Paprikapulver und Liquid Smoke zu einer Marinade verrühren. Marinade auf einen großen Teller geben und die Tempeh-Scheiben darauf geben. Marinade gut verteilen, sodass der Tempeh gleichmäßig mariniert wird und alles gut bedeckt ist. Nun den Tempeh mindestens eine Stunde lang marinieren.

In der Zwischenzeit die weiteren Zutaten für den Wrap klein schneiden: Die Süßkartoffel schälen und in Sticks schneiden. Die Gurke und Salatblätter waschen und ebenfalls in Streifen schneiden. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Den Tempeh auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwas mit der übrigen Marinade vom Teller einpinseln. Nun für insgesamt 30 Minuten in den Backofen geben. Auf ein zweites Backblech die Süßkartoffeln geben und diese ebenfalls im Ofen für ca. 20 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit den Tempeh herausholen, wenden und erneut mit der übrigen Marinade einpinseln. Anschließend zu Ende backen.

Anschließend aus dem veganen Sauerrahm, Limettensaft und Salz und Pfeffer die Sauce anrühren. Das übrige Wasser der schwarzen Bohnen abgießen und diese mit dem Tomatenmark gut vermischen.

Nun müssen die Tortilla Wraps nur noch belegt und gerollt werden. Nacheinander je einen Wrap mittig mit der Sour Cream bestreichen, einige Streifen Salat und Gurke darauf geben. Bohnen darauf verteilen und Süßkartoffel-Streifen darauf geben. Dann einige Scheiben Tempeh-Bacon dazu geben und alles zu einem Wrap aufrollen.

58