Bei uns landen ja auch gerne mal etwas „untypischere“ Zutaten im Kuchen – so entstanden unter anderem unser köstlicher Zucchini-Nuss-Kuchen mit Krokant und Bananenchips oder auch unsere Süßkartoffel-Brownies mit Erdnussbutter und Oreo-Keksen im letzten Jahr! Was erst einmal ungewöhnlich klingt, schmeckt man im fertigen Kuchen natürlich nicht raus, sorgt aber für einen super saftigen Kuchen und einige Nährstoffe obendrein. 🙂

Ihr könnt es euch nun also schon denken – auch in unseren Blondies kommen neben den typischen Verdächtigen wie Mehl, Zucker und Backpulver auch eine weitere Zutat: Kichererbsen! Ähnlich wie bei unseren Brownie werden, diese zu Beginn püriert und dann mit Datteln und Erdnussbutter gemischt. Dieses süße Kichererbsenmus macht den Kuchen dann super saftig und weich und steuert außerdem noch eine Extraportion Eiweiß bei. Die fertigen Blondies schmecken leicht nach Erdnussbutter und bekommen durch die Schokotröpfchen noch das gewisse Etwas. So lecker!

Zutaten für 20 Stücke 

  • 600 g Kichererbsen (gekocht, Abtropfgewicht)
  • 12 Datteln (ohne Kern)
  • 100 g Creamy Erdnussbutter
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 1 Pk. Backpulver
  • Prise Salz
  • 150 g Zartbitter-Schokotröpfchen

Zubereitung (30 Minuten + Backzeit)

Kichererbsen aus der Dose abgießen, in ein Sieb geben und unter Wasser gut abspülen. Die Kichererbsen gemeinsam mit den entsteinten Datteln, Erdnussbutter und Agavendicksaft in einen Standmixer geben. Mit 250 ml Wasser auffüllen und alles eine Minute lang fein pürieren. Den Backofen auf 180° Grad (Umluft) vorheizen.

In einer großen Rührschüssel das Weizenmehl mit den gemahlenen Mandeln, Rohrohrzucker, Backpulver und einer Prise Salz gut vermischen. Das Kichererbsenpüree hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Nun 100 g der Schokotröpfchen unter den Teig heben und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Damit die Blondies nicht zu dünn werden sollte der Teig nicht über das gesamte Backblech gestrichen werden, sondern ungefähr 30×30 cm einnehmen. Die restlichen Schokotröpfchen auf dem Teig verteilen. Dann im vorgeheizten Backofen 40 Minuten lang backen.

Den Kuchen aus dem Backofen holen, komplett abkühlen lassen und in 20 gleich große Stücke schneiden.

69