Schon wieder ein neuer Monat – und somit auch ein neues, saisonales Rezept für das Bloggerprojekt 2020 namens Saisonal is(s)t besser. Der Mai ist da und bringt gutes Wetter und jede Menge saisonale Leckereien mit. Wir lieben ja Spargel, deshalb mussten wir nicht lange überlegen, mit welcher saisonalen Zutat wir diesen Monat in der Küche ein neues Rezept testen! 🙂 Dabei ist diese leckere Spargel-Tarte entstanden. Durch den fertigen Blätterteig ist sie super schnell gemacht. Die Füllung besteht aus Tofu und Sojajoghurt abgeschmeckt mit würzigen Hefeflocken und frischem Basilikum. Beim backen wird sie super schnittfest und schmeckt wirklich toll! Der Räuchertofu bringt einen tollen, würzigen Geschmack in das Gericht und mit dem Spargel oben drauf wird’s auch optisch richtig schön. Saisonal, köstlich und ohne großen Aufwand gemacht – was will man da mehr? 🙂

Was hat Saison im Mai?

Abgesehen vom Spargel geht es im Mai so langsam wieder los mit einer größeren, frischen Auswahl an Obst und Gemüse. Hier gibt’s für euch noch eine kleine Übersicht, was ihr im Mai frisch aus der Region genießen könnt:

Wachsen im Freiland: Radieschen, Rettich, Mairübchen, Spargel, Spinat, Rhabarber, Pflücksalat, Lollo Rosso / Bionda, Bärlauch, Rucola, Löwenzahn, Petersilie
Aus Lagerung: Kartoffeln, Möhren, Rotkohl, Weiß- und Spitzkohl
Wachsen im Gewächshaus: Kohlrabi, Champignons

(Quelle: https://utopia.de/ratgeber/saisonkalender-das-gibts-im-mai/)

Wer ist mit dabei?

Folgende Blogger sind bei der Aktion #saisonalisstbesser mit von der Partie. Schaut doch mal bei ihnen vorbei. Es gibt tolle Rezepte und viel Inspiration. Auch auf Instagram werdet ihr unter dem Hashtag viele tolle Beiträge finden.

Ina von whatinaloves || @whatinaloves
Alexandra von meins-mitliebeselbstgemacht || @meins_mitliebe
Frances von carry-on-cooking | @carryoncooking
Julia von beetsandtreats.at | @beets.and.treats
Katrin von fernwehkueche | @fernwehkueche
Kathrina von Kuechentraum & Purzelbaum | @kuechentraumundpurzelbaum
Laura von thecookingglobetrotter | @thecookingglobetrotter
Sandy von wiewowasistgut | @sandy_loves_green

Zutaten für 1 Tarte (35×13 cm) / ca. 8 Stücke

Für die Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Rapsöl
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 EL Sojasauce
  • 200 g Naturtofu
  • 100 g Sojajoghurt Natur (ungesüßt)
  • 3 Stängel frischer Basilikum
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Speisestärke
  • Salz und Pfeffer

Außerdem

  • 300 g grüner Spargel
  • etwas vegane Margarine für die Backform
  • 1 Rolle veganer Blätterteig (275 g)
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer
  • frische Sprossen und Basilikum als Dekoration

Zubereitung (45 Minuten + Backzeit)

Zuerst bereiten wir die Füllung für die Tarte vor. Dafür die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und beides fein hacken. Das Rapsöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und einige Minuten lang glasig dünsten. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und hinzugeben. Einige Minuten lang kross anbraten, dann mit der Sojasauce ablöschen. Räuchertofu mit Zwiebeln und Knoblauch für später zur Seite stellen.

Den Naturtofu in kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Sojajoghurt in eine Rührschüssel oder einen Standmixer geben. Mit einem Pürierstab oder dem Standmixer fein pürieren. Räuchertofu und Zwiebeln mit Knoblauch aus der Pfanne zu der Masse geben und unterrühren. Basilikum fein hacken und dazu geben. Hefeflocken und Speisestärke unterrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Den Backofen auf 180° Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Den grünen Spargel waschen, trocken tupfen und holzige Enden abschneiden. Grüner Spargel muss nicht geschält werden. 🙂 Eine Tarteform (35×13 cm) mit etwas Margarine einfetten. Natürlich könnte ihr auch eine runde Form nehmen! Mit dem Blätterteig die Tarteform inklusive Rand gleichmäßig auskleiden. Je nach Form dafür vorab den Blätterteig etwas zurechtschneiden, sodass alles mit dem Teig ausgelegt werden kann. Bei einer relativ kleinen Form kann der Boden ruhig doppelt mit dem Blätterteig ausgelegt werden.

Die Tofu-Füllung nun in die Form auf den Blätterteig geben und gleichmäßig glatt streichen. Den grünen Spargel nun auf die Masse legen und leicht eindrücken. Die Stangen so verteilen, dass die Tarte gleichmäßig belegt ist. Nun das Rapsöl mit etwas Salz und Pfeffer vermischen und den Spargel damit bepinseln.

Die Tarte im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 45 Minuten lang backen. Anschließend vorsichtig aus der Form holen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Mit einigen Blättern frischem Basilikum und Sprossen dekorieren. Bei einer Form unserer Größe erhält man 8 Stücke. Guten Appetit!

 

Weitere Beiträge zu #saisonalisstbesser:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


64

Sebastian
Sebastian

Lebt seit 2012 vegan. Hat Kommunikationsdesign studiert und arbeitet als Packaging-Designer in Aachen. Liebt Sushi, Avocado, Tattoos und Netflix. Interessiert sich außerdem für Fotografie, Städtereisen, Konzerte und Street-Food-Festivals.

Mehr vom Autor

Weitere Rezepte