Es war mal wieder Zeit für ein neues Kuchenrezept hier auf Simply Vegan. Wir wollten unbedingt frische, regionale Himbeeren für einen Kuchen nutzen und als wir dann zufällig bei Pinterest über dieses Streuselkuchen-Rezept von Madame Dessert gestolpert sind, war die Entscheidung gefallen. Danke für die tolle Inspiration! 🙂

In unserem Rezept kombinieren wir Vollkorn- und helles Weizenmehl für den Teig. Natürlich kann man hier aber nach Belieben auch anderes Mehl nutzen. Auch den Rohrohrzucker kann man durch Alternativen wie z.B. Kokosblütenzucker ersetzen, wenn es etwas gesunder werden soll. Der Teig ist super schnell aus wenigen Zutaten zusammengemischt! Außerdem super praktisch: Für Boden und Streusel wird der selbe Teig genutzt. Die Zutaten für dieses Rezept sind total übersichtlich und in wenigen Minuten ist der Teig angemischt und der Kuchen vorbereitet – perfekt, wenn es mal schnell gehen soll. Also ran an die Rührschüssel und los geht’s…

Zutaten für ein Blech

  • 375 g Margarine
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 300 g helles Weizenmehl
  • 300 g Weizen-Vollkornmehl
  • ½ TL Salz
  • 500 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • etwas Puderzucker

Zubereitung (25 Minuten + Backzeit)

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen. Die Margarine gemeinsam mit dem Rohrohrzucker und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät etwa fünf Minuten lang cremig aufschlagen. Das Mehl und das Salz hinzugeben und alles gut miteinander verkneten. Etwa ein Drittel vom Teig zur Seite stellen – dieser wird später für die Streusel genutzt.

Ein Backblech mit einem Bogen Backpapier auslegen und den restlichen Teig darauf geben. Den Teig dünn ausrollen, sodass das gesamte Blech gleichmäßig mit dem Teig bedeckt ist. Den Kuchenboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und diesen auf mittlerer Schiene 20 Minuten lang backen.

Wenn ihr TK-Himbeeren nutzt, solltet ihr diese vorab auftauen. Frische Beeren waschen. Den Kuchenboden nach 20 Minuten aus dem Backofen holen und die Himbeeren möglichst gleichmäßig darauf verteilen. Dabei ein bisschen Platz zum Rand lassen. Den restlichen Teig nun nach und zu Streuseln formen und auf den Himbeeren verteilen. Auch hier auf eine gleichmäßige Verteilung achten. Den Kuchen nun weitere 25 Minuten lang backen, bis die Streusel goldbraun werden.

Anschließend komplett abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestreuen. Optional passen natürlich auch eine Vanillesauce oder eine Kugel Vanilleeis perfekt zu einem Stück Streuselkuchen! 😉

52

Sebastian
Sebastian

Lebt seit 2012 vegan. Hat Kommunikationsdesign studiert und arbeitet als Packaging-Designer in Aachen. Liebt Sushi, Avocado, Tattoos und Netflix. Interessiert sich außerdem für Fotografie, Städtereisen, Konzerte und Street-Food-Festivals.

Mehr vom Autor

Weitere Rezepte