Auch hier ist nun die Weihnachtsbäckerei für 2020 in der Küche ausgebrochen! 😉 Neben Klassikern wie Vanillekipferln und den typischen Ausstech-Plätzchen sind Spitzbuben einer meiner Favoriten – die fruchtige Note durch die Marmeladen-Schicht zwischen den Plätzchen ist einfach genau mein Ding. Auch letztes Jahr habe ich eine große Ladung davon gebacken und möchte dieses Jahr auch euch daran Teil haben lassen, denn im Weihnachtsstress letztes Jahr hatte es das Rezept bisher garnicht auf den Blog geschafft. 🙂 Doch das werden wir jetzt ändern. Die Plätzchen sind wirklich einfach gemacht und geben optisch immer etwas her. Here we go…

Zutaten für ca. 25-30 Stück

  • 250 g Dinkelmehl (+ etwas zum Ausrollen)
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 200 g vegane Margarine
  • 200 g Erdbeer-Marmelade (ohne Stückchen)
  • 20 g Puderzucker

Zubereitung (30 Minuten + Backzeit)

In einer großen Rührschüssel das Dinkelmehl, die gemahlenen Haselnüsse, Rohrohrzucker, Vanillezucker und Salz gut miteinander vermischen. Dann die Margarine in Würfel schneiden und hinzugeben. Alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten, dann in Frischhaltefolie einschlagen und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und mit einem Nudelholz ausrollen. Dabei die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, da der Teig sonst recht klebrig ist. Mit den Ausstech-Formen runde Plätzchen ausstechen. Bei der Hälfte zusätzlich in der Mitte einen kleinen Stern (oder andere Formen) ausstechen. So viele Plätzchen ausstechen, bis der Teig vollständig aufgebraucht ist. Die Plätzchen für 10 Minuten in den Backofen geben und anschließend abkühlen lassen.

Die Marmelade in einen kleinen Kochtopf geben und aufwärmen. Auf die Unterseite der Spitzbuben (also die runden Plätzchen ohne ausgestochene kleinere Form) mit einem Teelöffel je einen Klecks der Marmelade geben und die Oberseite darauf geben. Anschließend mit Puderzucker bestreuen.

68