(Werbung) Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu und mit diesem leckeren Fiordifrutta Rezept möchten wir noch eine kleine Inspiration für ein festliches Dessert geben. 🙂 Ein Schicht-Dessert im Glas ist immer eine tolle Sache und lässt sich super easy vorbereiten, damit es über die Feiertage nicht zu stressig wird. Aromatische Kirschen, süße Vanille-Creme und knusprige Mandeln passen perfekt zu Weihnachten und ergeben kombiniert ein traumhaftes Dessert!

Basis für das leckere Kirsch-Topping ist der Bio-Fruchtaufstrich Fiordifrutta Kirsche von @rigonideutschland. Hierfür werden drei verschiedene Früchte verwendet: Süßkirschen, Sauerkirschen und Wildkirchen, die von Mai bis Juli geerntet werden und eine perfekte Balance zwischen säuerlich und süß aufweisen. Diese Kombination aus Bio-Früchten ist wirklich perfekt für ein feines Dessert. Da es im Dezember nicht so viel Auswahl an frischen Früchten hier aus der Region gibt, ist der Bio-Aufstrich Fiordifrutta genau das Richtige. So können wir auch im Winter köstlich aromatische Früchte genießen.

Alle in den Zubereitungen verwendeten Früchte und Rohstoffe bei Rigoni di Asiago stammen aus biologischem Anbau und die gesamte Produktion wird mit Energie aus erneuerbaren Energien erzeugt. Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit den Ressourcen sind bei Rigoni di Asiago selbstverständlich. Weitere Infos zu der nachhaltigen Produktion und den verschiedenen Produkten findet ihr unter www.rigonidiasiago.de.

Nun kommen wir zum Rezept…

Zutaten für 4 Portionen

Für das Mandel-Hafer-Crunchy

  • 75 g Mandeln
  • 50 g Haferflocken
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • ½ EL weißes Mandelmus
  • Prise Vanille

Für die Quark-Creme

  • 250 g veganer Quark oder Skyr
  • 100 g vegane Crème fraîche (Creme Vega)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 30 g Puderzucker 

Für das Kirsch-Topping


Zubereitung (30 Minuten)

Zuerst bereiten wir das Mandel-Hafer-Crunchy vor. Dafür den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen. Die Mandeln grob hacken und in einer Schüssel mit den Haferflocken vermischen. Kokosöl im Wasserbad schmelzen und gemeinsam mit dem Agavendicksaft und dem Mandelmus in die Schüssel geben. Vanille hinzugeben und alles gut vermischen. Die Mischung dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, gut verteilen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen 10 Minuten lang goldbraun backen. Anschließend abkühlen lassen und in Stücke brechen.

Für die Quark-Creme den veganen Quark mit der Crème fraîche, dem Vanillezucker und dem Puderzucker mit einem Handrührgerät gut miteinander vermischen. Für das fruchtige Kirsch-Topping den Bio-Fruchtaufstrich Fiordifrutta Kirsche mit den Sauerkirschen und dem Amaretto gut vermischen.

Nun wird das Dessert in vier Gläser geschichtet: Dazu als erstes das Mandel-Hafer-Crunchy gleichmäßig auf die Gläser verteilen. Dann die Quark-Creme darauf geben und zum Schluss mit dem Kirsch-Topping bedecken. Mit etwas frischer Minze dekorieren.

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Rigoni di Asiago S.r.l. entstanden.

69

Sebastian
Sebastian

Lebt seit 2012 vegan. Hat Kommunikationsdesign studiert und arbeitet als Packaging-Designer in Aachen. Liebt Sushi, Avocado, Tattoos und Netflix. Interessiert sich außerdem für Fotografie, Städtereisen, Konzerte und Street-Food-Festivals.

Mehr vom Autor

Weitere Rezepte