Es gibt einige Gerichte, die ich zwar schon lange leidenschaftlich gerne esse, aber sie aus unerklärlichen Gründen bisher nie selber gemacht habe. Kennt ihr das? 🙂 Baba Ganoush ist da so ein Gericht bei mir! Ich esse es total gerne als Vorspeise in orientalischen Restaurants oder beim Falafel-Imbiss, aber irgendwie habe ich es bis vor Kurzem nie selber gemacht. Und das ganz ohne Grund – denn diese typisch orientalische Vorspeise ist wirklich super schnell und einfach selbst gemacht.

Während meiner Zuckerfrei-Challenge habe ich wieder etwas mehr in der Küche experimentiert, viel Neues ausprobiert und auch tolle Produkte entdeckt. Manchmal braucht man einfach so einen Anlass, um wieder mehr Neues auszuprobieren. Da viele Aufschnitte und auch Aufstriche Zucker enthalten, habe ich in den letzten Wochen wieder vermehrt Brot-Aufstriche und Dips selbst gemacht. Und dabei ist auch dieses Baba Ganoush entstanden. Der leckere Dip aus gebackener Aubergine, Tahini, Olivenöl und Zitronensaft ist köstlich geworden und hat definitiv Suchtfaktor. Angerichtet mit schwarzem Sesam, frischer Petersilie und Granatapfelkernen macht es auch optisch etwas her. Perfekt als Vorspeise mit frischem Naan-Brot und Oliven. 🙂

Zutaten für ca. 500 g (Vorspeise für 4 Personen)

  • 3 Auberginen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL helles Tahini (Sesammus)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • einige Stängel glatte Petersilie
  • 1 EL Granatapfelkerne
  • ½ TL schwarzer Sesam

Zubereitung (10 Minuten + Backzeit)

Den Backofen auf 220° C Umluft vorheizen. Die Auberginen mit einem scharfen Messer rund herum mehrmals einstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Auberginen dann 30-40 Minuten lang backen, bis die Haut fast schwarz ist und sie weich sind. Anschließend aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Die Auberginen halbieren und mit einem Esslöffel das weiche Fruchtfleisch heraus kratzen. Die Aubergine gemeinsam mit dem Knoblauch, Tahini, Zitronensaft und 3 EL Olivenöl in einen Standmixer oder hohe Rührschüssel geben. Paprikapulver hinzugeben und im Standmixer oder mit dem Pürierstab eine Minute lang cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Püree in eine Schale füllen. Petersilie waschen und grob hacken. Das übrige Olivenöl (1 EL) über das Baba Ganoush geben und mit Petersilie, schwarzem Sesam und Granatapfelkernen anrichten. Baba Ganoush schmeckt perfekt zu frischem Naan Brot und eignet sich perfekt als orientalische Vorspeise.

72