(Werbung) Die milderen Temperaturen und das tolle Wetter in den letzten Tagen haben bei uns total den Appetit auf leichte, frische Muffins geweckt. Was passt da besser als Zitronenmuffins? 🙂 Kombiniert mit etwas weißer Schokolade als Topping und gehackten Pistazien sind diese Muffins die perfekte Leckerei für zwischendurch. Außerdem kommt der Teig komplett ohne Industriezucker aus und die Muffins sind super schnell zubereitet. Statt Industriezucker haben wir für dieses Rezept Ahornsirup aus Kanada verwendet.

Vegan Backen mit Ahornsirup

Denn der goldene Sirup lässt sich beim Backen toll als gesündere Alternative verwenden und die natürliche Süße verleiht eine tolle Geschmacksfülle und Intensität. Der Zucker kann in der Regel im Verhältnis 1:1 ausgetauscht werden. Da Ahornsirup flüssig ist, müssen die weiteren flüssigen Zutaten im Rezept dann natürlich etwas reduziert werden. 🙂 Ahornsirup ist ein natürliches Produkt und enthält keine künstlichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Er ist von Natur aus vegan und nährstoffreich. So enthält er z.B. die Mineralstoffe Mangan, Vitamin B2 und Kupfer. Noch mehr Informationen zu Ahornsirup findet ihr im Web unter: www.ahornsirup-kanada.de/produkte/ahornsirup/

Kanadischer Ahornsirup ist in vier Sorten erhältlich: GOLDEN delicate taste, AMBER rich taste, DARK robust taste und VERY DARK strong taste. Farbe und Geschmack von kanadischem Ahornsirup sind vom Erntezeitpunkt abhängig. Je später er geerntet wird, desto dunkler und karamellartiger wird er.

Wir haben für dieses Rezept Ahornsirup DARK robust taste genutzt, da das intensive Aroma perfekt zum Backen geeignet ist. Natürlich eignet sich Ahornsirup aber nicht nur zum Backen! Auch für würzige Marinaden, Dressings und Saucen, frische Getränke und natürlich gesüßte Desserts ist er perfekt geeignet. Noch mehr leckere und natürlich vegane Rezeptideen findet ihr hier: www.ahornsirup-kanada.de/rezepte/themes/vegan/

Jetzt kommen wir aber zu unserem Muffin-Rezept…

Zutaten für 12 Muffins

Für den Muffin-Teig

  • 300 g Dinkelmehl
  • 3 EL Sojamehl
  • 1 Pk. Backpulver (16g)
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 Bio-Zitrone
  • 150 ml Ahornsirup aus Kanada
  • 100 ml Haferdrink
  • 100 ml Rapsöl

Für die Dekoration

  • 120 g vegane, weiße Schokolade
  • 2 TL gehackte Pistazien

Zubereitung (25 Minuten + Back- und Abkühlzeit)

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Das Dinkelmehl mit dem Sojamehl, Backpulver und der gemahlenen Vanille in eine Rührschüssel geben und verrühren.

Mit einer Reibe ca. 1 EL Zitronenschale fein abhobeln. Den Abrieb in die Rührschüssel geben und unterrühren. Die Zitrone halbieren und auspressen. Den Saft (ca. 100 ml) zusammen mit dem Ahornsirup, Haferdrink und Rapsöl zum Teig geben und unterrühren.

Ein Muffin-Backblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig auf 12 Förmchen verteilen. Dann im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten lang backen bis die Muffins goldgelb sind. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die weiße Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade auf die Muffins streichen und mit gehackten Pistazien dekorieren.

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit ahornsirup-kanada.de entstanden. 

12