Eine heiße Woche liegt hinter uns! Bei Temperaturen über 30 Grad bleibt bei uns die Küche oft kalt und es gibt ständig leckere Salate, Nicecream und selbstgemachten Eistee. 🙂 Dabei ist auch dieses Rezept mit frischem Wassermelonensaft entstanden. Hierzu braucht man nicht zwingend einen Entsafter: Man kann die Wassermelone auch einfach fein pürieren und anschließend den Saft durch ein feines Sieb geben. Mit aufgebrühtem schwarzen Tee, frischer Minze, Zitrone und etwas Reissirup habt ihr so ganz schnell einen lecker-fruchtigen Eistee. Wirklich eine tolle Erfrischung im Sommer! 🙂

Aktuell ist es nochmal wichtiger als ohnehin schon nicht zu wenig zu trinken! Mit leckerem Infused Water und Eistee fällt das Vielen direkt einfacher, als mit normalem Wasser. Falls es dir schwer fällt, ausreichend zu trinken, schau doch mal in diesem Artikel vorbei: Sauberes Trinkwasser: Unsere Wasserfilter von The Local Water. Denn dort warten 5 tolle Tipps auf dich! 🙂

Zutaten für ca. 1,25 L

  • 5 g schwarzer Tee
  • ½ L Wasser
  • 2 Stängel frische Minze
  • ½ Zitrone
  • 2 EL Reissirup
  • ½ Wassermelone (ca. 1,4 kg)

Zubereitung (10 Minuten + Kühlzeit)

Zuerst wird der Tee aufgebrüht. Dazu den schwarzen Tee in ein Tee-Ei oder -beutel geben und in eine hitzebeständige Schüssel oder einen Topf geben. ½ Liter Wasser aufkochen, hinzugeben und den Tee 5 Minuten lang ziehen lassen. Tee-Ei entfernen und die Minze und Zitrone gut waschen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Minze mit in den Behälter geben. Reissirup hinzugeben und alles gut durchziehen lassen.

Nun die Wassermelone schälen und in grobe Stücke schneiden. Im Mixer alles fein pürieren und anschließend durch ein feines Sieb geben, um die Fasern herauszufiltern. Den entstandenen Saft mit zum Tee in die Schüssel geben und unterrühren. Nun alles in Flaschen oder Karaffen füllen. Wenn der Tee abgekühlt ist diesen mindestens 2 Stunden lang im Kühlschrank kalt stellen. Mit Eiswürfeln servieren.

In der Zwischenzeit kann die Sauce zubereitet werden. Dafür in einer hohen Pfanne das Rapsöl erhitzen. Ingwer und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Beides in die Pfanne geben und einige Minuten lang anrösten. Anschließend die übrige Kokosmilch, Reisessig, Reissirup und Sojasauce hinzugeben und gut verrühren. Die Sauce kurz aufkochen und dann die Temperatur reduzieren, sodass sie nur leicht köchelt. Erdnussmus und Paprika edelsüß unterrühren. Den Basmati-Reis in kochendes, gesalzenes Wasser geben und ca. 10 Minuten lang köcheln, bis er gar ist.

Wenn der Blumenkohl fertig gebacken ist, diesen aus dem Backofen holen und in die hohe Pfanne zur Sauce geben. Gut untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Erdnüsse ebenfalls hacken. Den Reis abgießen und auf vier Schalen verteilen. Blumenkohl mit Sauce darüber geben und mit gehackten Erdnüssen und frischer Petersilie anrichten.

Jetzt Unterstützer auf Steady werden: Ihr schätzt unsere Arbeit und besucht regelmäßig unseren Blog, kocht gerne unsere Rezepte oder stöbert in unseren Artikeln? Dann könnt ihr uns auf Steady nun mit einer Mitgliedschaft unterstützen! 🙂 Schaut doch einfach mal vorbei: www.steadyhq.com/de/simplyvegan

22