Es gab etwas zu feiern diese Woche! 🙂 Wir freuen uns sehr, dass wir die 20.000 Follower auf Instagram diese Woche erreicht haben und über jede Einzelne, der mit dabei ist und uns auch mit einem Kommentar oder Like hin und wieder unterstützt! Zu diesem Anlass haben wir gestern gebacken und heute ein neues Kuchenrezept für euch. Außerdem wird’s als Dankeschön an euch noch ein Gewinnspiel geben. Auch das folgt in den nächsten Tagen. Wenn ihr uns noch nicht auf Instagram folgt, dann schaut doch gerne mal vorbei, damit ihr nichts mehr verpasst! 🙂

Da unser Cheesecake mit Erdbeeren im Sommer so gut ankam, gibt’s heute nochmal ein Käsekuchen-Rezept! Diesmal allerdings mit einer leckeren, fruchtigen Mango-Schicht. Die perfekte Leckerei, bei diesem kalten und ungemütlichen Wetter! 🙂 Dieser Cheesecake ist wirklich einfach gemacht und beweist wieder mal, dass köstliche vegane Desserts nicht aufwendig sein müssen. Also, los geht’s!

Zutaten für 1 Tarte (35 x 13 cm) ca. 14 Stücke

Für den Boden

  • 250 g vegane Butterkekse (z.B. von Veganz)
  • 150 g vegane Margarine

Für die helle Cheesecake-Creme

  • 110 g Cashewkerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 150 g veganer Frischkäse Natur (z.B. Simply V)
  • 55 g Kokosöl
  • 1 Zitrone
  • 45 g Puderzucker
  • 1 Msp. gemahlene Vanille

Für die Mango-Schicht

  • 200 g Mango-Fruchtfleisch
  • 30 g Rohrohrzucker
  • ½ Zitrone
  • 25 ml Wasser
  • 1 TL Agar Agar

Außerdem

  • Mangowürfel zum Dekorieren
  • einige Kokoschips
  • frische Minze

Zubereitung (30 Minuten + Abkühlzeit)

Zuerst wird der Boden der Tarte vorbereitet: Die veganen Butterkekse im Standmixer zu feinen Krümeln pürieren. Die Margarine im Topf schmelzen und anschließend mit gemahlenen Keksen in einer Schüssel gut vermischen. Die Masse in die Tarte-Form geben und zu einem gleichmäßigen Boden fest drücken. Der Rand der Form muss nicht mit dem Teig ausgekleidet werden. Nun den Boden im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad Umluft ca. 7 Minuten lang backen und abkühlen lassen. Prinzipiell funktioniert es auch ohne das Backen, aber so wird der Boden richtig schön knusprig! 🙂

Für die helle Cheesecake-Creme die eingeweichten Cashewkerne in einem Sieb abgießen und unter Wasser abspülen. Diese gemeinsam mit dem Frischkäse in einen Standmixer geben. Das Kokosöl schmelzen und die Zitrone auspressen. Beides mit in den Standmixer geben. Puderzucker und Vanille hinzugeben und alles zu einer feinen Creme pürieren, bis keine Stückchen der Nüsse mehr vorhanden sind. Da die Creme recht dickflüssig ist kann es helfen mit einem Stößel von oben immer wieder die Masse Richtung Mixer-Klinge zu drücken. Die Masse auf den Boden in die Tarte geben und gleichmäßig glatt streichen.

Das Mango-Fruchtfleisch mit dem Zucker in den Standmixer geben. Die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Wasser und Agar Agar ebenfalls hinzugeben und alles fein pürieren. Die Masse in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Unter Rühren zwei Minuten lang köcheln. Anschließend auf die Creme des Kuchens geben und gleichmäßig verteilen. Nun den Kuchen in den Kühlschrank stellen und vollständig abkühlen lassen. Wir stellen ihn über Nacht in den Kühlschrank – es reichen aber sicher auch einige Stunden.

Den Cheesecake aus der Form lösen (am einfachsten geht das mit einer Tarteform mit einzelnem herausnehmbaren Boden) und in sieben gleich große Streifen schneiden. Diese anschließend halbieren, sodass insgesamt 14 kleine Stücke entstehen. Die Cheesecake-Stücke mit Mangworüfeln, Kokoschips und Minzblättchen dekorieren.

Jetzt Unterstützer auf Steady werden: Ihr schätzt unsere Arbeit und besucht regelmäßig unseren Blog, kocht gerne unsere Rezepte oder stöbert in unseren Artikeln? Dann könnt ihr uns auf Steady nun mit einer Mitgliedschaft unterstützen! 🙂 Schaut doch einfach mal vorbei: www.steadyhq.com/de/simplyvegan

5