Dieser Dip aus veganem Feta und gebackenem Butternut-Kürbis ist wunderbar cremig und der perfekte, herzhafte Aufstrich für ein frisches Baguette. Frischer Thymian, die Süße von Ahornsirup und geröstete Walnüsse runden den Geschmack perfekt ab! Diesen Dip haben wir selbst erst vor einer Woche kennengelernt und sind wirklich sehr begeistert. Perfekt für eine gemütliche Brotzeit am Abend und mal etwas Anderes für die jährliche Kürbis-Saison! 🙂

Zutaten für 2 Portionen

Für den Dip

  • ¼ Butternut-Kürbis
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g veganer Feta
  • 110 g Sojaskyr Natur
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz und Pfeffer

Toppings

  • 50 g Walnusskerne
  • 1 EL Ahornsirup
  • etwas frischer Thymian

Zubereitung (15 Minuten)

Den geviertelten und entkernten Butternut-Kürbis auf der Schnittfläche mit Olivenöl bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 220° Grad Umluft etwa 40 Minuten lang backen. Dann das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln.

Den veganen Feta grob in Stücke schneiden und in eine Küchenmaschine geben. Den Sojaskyr hinzugeben und alles eine Minute lang cremig pürieren. Dann das Kürbisfruchtfleisch und den Ahornsirup dazugeben und erneut mixen, bis alles gut miteinander vermischt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Walnusskerne grob hacken und in einer kleinen Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten. Den Dip in eine Schale oder einen tiefen Teller geben und glatt streichen. Den Ahornsirup darüber verteilen und die gehackten Walnusskerne darüber streuen. Mit frischen Thymian-Blättchen anrichten. Mit frischem Baguette servieren. 🙂

Jetzt Unterstützer auf Steady werden: Ihr schätzt unsere Arbeit und besucht regelmäßig unseren Blog, kocht gerne unsere Rezepte oder stöbert in unseren Artikeln? Dann könnt ihr uns auf Steady nun mit einer Mitgliedschaft unterstützen! 🙂 Schaut doch einfach mal vorbei: www.steadyhq.com/de/simplyvegan

72