(Werbung) Es geht doch nichts über richtig schokoladige und fluffige Brownies, oder? Dem Schokoklassiker unter den Kuchen haben wir allerdings mit veganen Marshmallows und weißer Schokolade ein ganz besonderes Upgrade gegeben. So eine leckere Kombination. 🙂 Fluffiger Schokoteig, cremige, weiße Schokolade und leicht geschmolzene, angeröstete Marshmallows – Ein Traum!

Für dieses Rezept haben wir uns mit iChoc zusammengetan und nutzen hier unsere liebste, vegane weiße Schokolade – die White Vanilla. Mit regionalem Rübenzucker, fairem Kakao und echter Bourbon-Vanille aus Madagaskar ist diese Tafel schon lange mein Favorit unter den veganen Schokoladen. Sie hat einen zarten Schmelz und ist wunderbar cremig.

Alle Tafeln von iChoc sind nicht nur vegan, sondern auch Fairtrade-zertifiziert, Bio und so cremig, wie klassische Milchschokolade. Palmöl und Plastik suchst du hingegen hier vergeblich – die Folie ist vollständig heimkompostierbar und besteht aus nachhaltig gewonnener Holzfaser. Es gibt insgesamt acht spannende Sorten vom puren Klassiker, über Choco Cookie, bis hin zu ausgefalleneren Sorten wie Jackfruit-Coconut oder Salty Pretzel. Mehr Infos zu iChoc und den Tafeln findest du im Web auf https://ichoc.de/vegane-schokoladen/. Perfekt geeignet zum pur essen oder für köstliche Desserts und Kuchen.

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig

  • 200 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Pk. Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 150 ml Ahornsirup
  • 60 ml neutrales Pflanzenöl

Toppings

  • 80 g vegane (Mini-) Marshmallows
  • 1 Tafel iChoc White Vanilla (80 g)

Zubereitung (30 Minuten + Back- und Abkühlzeit)

Den Backofen auf 190° Grad Umluft vorheizen. Zuerst Dinkelmehl, Kakaopulver, Vanillezucker, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Dann Ahornsirup, Pflanzenöl und 150 ml Wasser dazugeben und gut miteinander verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Eine Backform oder einen Backrahmen (20×30 cm) mit einem Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen 25 Minuten lang backen. Anschließend 10 Minuten lang abkühlen lassen. Den Backofen auf die Grillfunktion auf 200° Grad stellen und vorheizen.

Die Mini-Marshmallows auf dem gebackenen Brownie Teig gleichmäßig verteilen, dabei ein bisschen Abstand einhalten, da sie beim Backen etwas schmelzen bzw. aufgehen. Wenn ihr keine Mini-Marshmallows bekommt, können einfach normal-große, vegane Marshmallows genommen werden. Diese einfach mit einem scharfen Messer in Viertel schneiden. Das Backblech auf die oberste Schiene geben und fünf Minuten lang die Marshmallows grillen, bis sie leicht bräunlich werden. Hier am besten den Kuchen im Blick behalten, denn von weiß zu braun geht es sehr schnell und eine Minute mehr oder weniger macht einen großen Unterschied! 🙂 Anschließend aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Die Brownies in 12 gleich große Stücke schneiden. Die vegane, weiße Schokolade in Stücke brechen. 3-4 Stückchen fein hacken und für später zur Seite stellen. Den Rest im Wasserbad langsam schmelzen. Die geschmolzene Schokolade mit einem Esslöffel über die Brownies geben. Dann die gehackte Schokolade darüber streuen. Alles abkühlen lassen, bis die Schokolade fest wird. Guten Appetit!

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit EcoFinia GmbH entstanden.

102