Schon das Frühstück für morgen vorbereitet? Overnight-Oats sind für mich momentan das optimale Frühstück: Es lässt sich super schon Abends vorbereiten, macht lange satt und ist mit leckerem Obst und Nüssen genau das Richtige für einen guten Start in den Tag. Ich bin morgens noch nicht fit genug, um lange Obst zu schnibbeln oder Smoothies zu mixen, aber auf ein gesundes Frühstück möchte ich trotzdem nicht verzichten! 😉 Und noch dazu schmeckt der Haferbrei absolut lecker und muss kombiniert mit Superfoods, Nüssen und frischem Obst absolut nicht langweilig sein! Hier gibt’s das Grundrezept für unsere Overnight-Oats, das natürlich je nach Saison oder Geschmack mit unterschiedlichen Zutaten getoppt werden kann:

Zutaten für 2 Portionen


Zubereitung (15 Minuten + Ziehzeit)

Die Haferflocken mit den Chiasamen, dem Ahornsirup, Vanille und Hafermilch in einen Topf geben. Kurz aufkochen und auf niedriger Flamme so lange köcheln lassen, bis die gewünschte Brei-Konsistenz erreicht ist. Topf von der Flamme nehmen und den Brei abkühlen lassen. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken, dann unter den Brei rühren.

Den Brei in zwei verschließbare Gläser füllen. (Die trendigen Ball-Mason Gläser aus den USA gibt’s z.B. bei Amazon: klick) Blaubeeren waschen und auf den Brei geben. Die Cashewkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl kurz anrösten, bis sie gold-braun sind und dann auf die Blaubeeren geben. Dann jeweils noch einen Teelöffel Kakaonibs auf die Overnight-Oats geben, die Gläser verschließen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Tipp: Schokoladen-Fans können noch einen Esslöffel Bio-Kakaopulver in den Haferbrei rühren. Schmeckt super schokoladig und süß und das ohne zugesetzten Industrie-Zucker! 🙂