Super sättigend und vollgepackt mit gesunden Zutaten: diese Bowl hat es in sich und eignet sich super als gesundes Frühstück oder als süßer Mittags-Snack. Die Basis aus Haferflocken, Bananen und Kakao mit Reis-Kokos-Milch wirkt super sättigend und wird nur mit Agavendicksaft gesüßt. Die Creme mit Zitrone und Kurkuma basierend auf eingeweichten, cremig pürierten Cashewkernen kommt ebenfalls ohne Industriezucker aus; stattdessen wird Kokosblütenzucker genutzt. Kurkuma ist super gesund und eignet sich nicht nur für das Würzen von herzhaften Speisen. Curcumin, der gelbe Farbstoff im Kurkuma, wirkt antioxidativ. Außerdem enthält Kurkuma Vitamine, Mineralstoffe und ätherisches Öl. Getoppt wird diese gesund Mahlzeit mit einer Beere-Superfood-Mischung aus Gojibeeren, Kokoschips, Aroniabeeren und Chiasamen.

Zutaten für 2 Bowls

Für die Schoko-Haferflocken

Für die Zitronen-Kurkuma-Creme

Für das Superfood-Topping


Zubereitung (25 Minuten + Einweichzeit)

Die Cashewkerne in Wasser für mindestens zwei Stunden einweichen. Für die Schoko-Haferflocken die Banane schälen und mit einer Gabel fein quetschen. Haferflocken mit dem Bananenpüree, Reis-Kokos-Milch, dem Kakao und den Kakaonibs vermischen. Mit Agavendicksaft süßen und zur Seite stellen.

Das Wasser der eingweichten Cashewkerne abgießen. Zitronen halbieren und auspressen. Die Cashewkerne gemeinsam mit dem Zitronensaft, Sojajoghurt, Kurkuma, Vanille und Kokosblütenzucker in einen Mixer geben und so lange fein pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Je nach Leistung des Mixers kann dies ein paar Minuten dauern. Falls nur ein Pürierstab zur Verfügung steht die Cashewkerne am besten über Nacht einweichen, damit sie weich genug sind.

Für das Superfood-Topping Gojibeeren, Chiasamen, Kokoschips und Aroniabeeren miteinander vermischen. Die Schoko-Haferflocken auf zwei Bowl verteilen, die Zitronen-Curcuma-Creme darüber geben und mit der Superfood-Mischung toppen.