Du bist auf der Suche nach einem gelingsicheren, veganen Kuchenrezept? Am Besten ohne großen Aufwand und mit übersichtlichen Zutaten? Dann bist du hier genau richtig! 🙂 Inspiriert zu diesem Kuchenrezept hat mich der köstliche Kokoskuchen im veganen Restaurant Sattgrün hier in Düsseldorf. Ich habe ihn schon unzählige male gegessen und musste nun auch endlich mal selber einen Kokoskuchen backen. Ich würde sagen er ist nicht ganz genau so geworden, aber ebenfalls absolut köstlich! 🙂

Dieser Trockenkuchen lässt sich wirklich sehr schnell zusammenrühren und kommt komplett ohne typische Ersatz-Zutaten für Milch, Butter oder Ei aus! Durch die Kokosmilch brauchen wir nämlich weder Pflanzendrink noch Margarine und auch ein Ei-Ersatz wird nicht benötigt. 🙂 Dennoch wird der Kuchen schön saftig und luftig. Limettensaft und -abrieb bringen zusätzlich noch eine leicht-säuerlich Note in den Kuchen und passen perfekt dazu.

Zutaten für 1 Kokoskuchen (ca. 25 cm Kastenform)

Für den Teig

  • 300 g Dinkelmehl (Typo 630)
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 50 g Kokosraspel 
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pk. Backpulver (15 g)
  • 1 Limette / 3 EL Limettensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • etwas Mehl und Margarine für die Backform

Für die Glasur und Dekoration

  • 150 g Puderzucker
  • 1 Limette (Saft und Abrieb)
  • 3 EL Kokos-Chips

Zubereitung (25 Minuten + Backzeit)

Zuerst werden alle trockenen Zutaten miteinander vermischt. Dazu das Dinkelmehl, den Rohrohrzucker und die Kokosraspel in eine große Rührschüssel geben. Salz und Backpulver hinzugeben und alles gut miteinander vermischen. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 180° Grad Umluft vorheizen.

Nun werden die flüssigen Zutaten hinzugegeben. Dazu die Limette auspressen. Es werden drei Esslöffel Limettensaft benötigt. Diesem gemeinsam mit dem Vanilleetrakt und der Kokosmilch in die Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Kastenform mit etwas pflanzlicher Margarine einpinseln und mit ein wenig Mehl bestäuben. Dann den Teig in die Backform geben und den Kuchen auf der mittleren Schiene 50-55 Minuten lang backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

Für die Glasur den Puderzucker in eine kleine Schale oder eine Tasse geben. Die Limette heiß abwaschen und für die Dekoration etwas Schale abreiben. Dann die Limette auspressen und den Saft (ca. 3 EL) mit dem Puderzucker vermischen. Die Glasur auf den ausgekühlten Kuchen geben und gleichmäßig verteilen. Mit den Kokoschips und dem Abrieb der Limette dekorieren.

Jetzt Unterstützer auf Steady werden: Ihr schätzt unsere Arbeit und besucht regelmäßig unseren Blog, kocht gerne unsere Rezepte oder stöbert in unseren Artikeln? Dann könnt ihr uns auf Steady nun mit einer Mitgliedschaft unterstützen! 🙂 Schaut doch einfach mal vorbei: www.steadyhq.com/de/simplyvegan

74