Hier und da wird das Wetter schon richtig ungemütlich und der Sommer verabschiedet sich (leider) langsam aber sicher. Da können wir doch alle eine Extraportion an Vitaminen und Energie gebrauchen oder? Kurkuma ist super gesund und der gelben Knolle werden allerhand gesundheitsförderliche Wirkungen nachgesagt. Wir haben neben gemahlenem Kurkuma zum Kochen nun auch frischen Kurkuma für uns entdeckt und nutzen ihn super gerne für Tee, goldene Milch und Smoothies.

Kombiniert mit frischem Orangensaft, süßer Mango, Ingwer und cremigen Bananen ergibt sich ein wirklich köstlicher Smoothie. Dieser leckere gelbe Power-Smoothie ist außerdem genau das Richtige für einen guten Start in die neue Woche! Also worauf wartest du noch? Ab an den Mixer! 🙂

Zutaten für 2 große Gläser

  • 4 Orangen
  • 1 Birne
  • 2 Bananen
  • 1/2 Mango
  • ca. 5 cm frischen Kurkuma
  • daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 TL geschälte Hanfsamen
  • 4 Eiswürfel

Zubereitung (10 Minuten)

Die Orangen halbieren und auspressen. Saft in den Standmixer geben. Die Birne vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in grobe Stücke schneiden. Die Bananen schälen und gemeinsam mit der Birne zu dem Orangensaft in den Standmixer geben. Das Fruchtfleisch der halben Mango von der Schale trennen und in Stücke schneiden, anschließend mit in den Mixer geben.

Nun den Kurkuma und Ingwer schälen und gemeinsam mit den Hanfsamen zu den Früchten geben. Alles eine Minute lang auf höchster Stufe zu einem cremigen Smoothie pürieren. Wer die Konsistenz nicht zu cremig-dick mag, kann nach Geschmack noch mit etwas Wasser verdünnen. Den Smoothie auf zwei große Gläser verteilen und mit Eiswürfeln und Strohhalm servieren. Prost! 😉

Tipp: Frischen Kurkuma gibt es im Asia-Laden. Zieht Euch beim Schneiden am besten Gummie-Handschuhe an oder achtet darauf, dass Ihr die Schnittfläche der orangefarbenen Wurzel nicht zu sehr berührt, denn Kurkuma färbt Eure Finger sonst ziemlich stark orange. Achtung: Kurkuma hinterlässt außerdem Flecken auf Eurer Kleidung! Wenn Ihr keinen frischen Kurkuma bekommen könnt, lässt dieser sich auch durch 1-2 TL gemahlenen Kurkuma, den man als Gewürz kaufen kann, ersetzen. Intensiver schmeckt er aber, wenn er frisch hinzugegeben wird.