Wir arbeiten gerade an einem kleinen Artikel zum Thema Vegan Mealprep und einer Rezeptreihe passend dazu – und dieses Gericht darf diese Reihe nun einleiten. 🙂 Der vollständige Artikel mit einigen Tipps und insgesamt drei Rezepten, die perfekt, schnell und einfach vorzubereiten sind, wird in den nächsten Tagen online gehen und hier dann natürlich auch nachträglich verlinkt!

Die Idee für dieses Gericht hatte ich schon länger im Hinterkopf – jetzt habe ich es endlich getestet und frage mich, wieso ich das nicht schon viel früher gemacht habe. Denn dieses cremige Avocado-Pesto mit Basilikum ist einfach köstlich und in der Kombination mit Brokkoli und Sobanudeln herrlich lecker. Die gerösteten Pinienkerne runden es perfekt ab. Das Gericht ist super schnell zubereitet und lässt sich perfekt für Mealprep vorbereiten und im Kühlschrank für die nächsten Tage aufbewahren. Ich habe jetzt schon wieder Lust darauf und werde es sicher ganz bald wieder kochen…

Zutaten für 2 Portionen 

Für das Avocado-Pesto

  • 1 ½ Avocados
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Bund Basilikum (ca. 15 g)
  • 75 g Walnusskerne
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Außerdem

  • 1 kleiner Brokkoli
  • 200 g Sobanudeln
  • 30 g Pinienkerne
  • einige Blätter Basilikum
  • optional: einige Sprossen oder Microgreens

Zubereitung (25 Minuten)

Zuerst wird das cremige Avocado-Pesto vorbereitet: Dazu die Avocados längs halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale nehmen. Knoblauch schälen und grob würfeln. Das Avocado-Fruchtfleisch gemeinsam mit dem Knoblauch in einen Standmixer geben. Olivenöl hinzugeben, Basilikum waschen und trocken schütteln. Einige Blättchen als Deko für später zur Seite legen. Basilikum gemeinsam mit den Walnusskernen und dem Zitronensaft in den Mixer geben und alles auf höchster Stufe eine Minute lang cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Brokkoli klein schneiden und waschen. Hierbei kann auch der Strunk genutzt werden, denn er ist genau so essbar wie die Röschen. (Lediglich das untere, verholzte Ende abschneiden wenn nötig.) Den Brokkoli dann ca. 10 Minuten lang dampfgaren bis er die gewünschte Bissfestigkeit hat. Die Sobanudeln in einen Topf mit kochendem, ungesalzenen Wasser geben und sechs Minuten lang köcheln lassen. Anschließend abgießen und kalt abschrecken.

Pinienkerne in einer kleinen, beschichteten Pfanne ohne Öl einige Minuten lang gold-braun rösten. Die Sobanudeln mit dem Avocadopesto zurück in den Topf geben und das pesto gut untermischen. Wenn nötig noch einmal kurz aufwärmen. Die Sobanudeln mit Pesto auf zwei Teller oder Mealprep-Boxen verteilen, Brokkoli und Pinienkerne darüber geben. Mit frischen Basilikumblättern und optional einigen Sprossen oder Microgreens anrichten.

Tipp: Gut zu diesem Gericht passt auch veganer Parmesan. Diesen kann man fertig kaufen oder einfach eine Hand voll Cashew- oder Walnusskerne mit 2 EL Hefeflocken und Salz pürieren. 

66