Dieses Basis-Rezept für würziges Chiliöl wollten wir schon lange endlich auf den Blog stellen! 🙂 Denn wir bereiten es regelmäßig zu und haben davon eigentlich immer etwas auf Vorrat im Kühlschrank stehen – perfekt zum würzen von asiatischen Salaten, Nudelgerichten, für Tofu, Bibimbap oder Gyoza. Wenn ihr die asiatische Küche mögt, werdet ihr es sicherlich lieben! Das Öl ist schnell und einfach zubereitet und hält sich dicht in einem Bügelglas verschlossen im Kühlschrank mehrere Monate.

Es ist super aromatisch und einfach köstlich. Zugegeben einige der Zutaten wie z.B. Sichuan-Pfeffer oder das Five-Spice-Gewürz bekommt man leider nicht in jedem Supermarkt, sondern muss dafür in den Asialaden (oder online bestellen), aber es lohnt sich! Denn gerade diese Gewürze machen dieses leckere Öl aus und einmal gekauft kann man damit immer wieder neues Öl ansetzen und kommt ewig damit aus. Also lasst uns doch direkt anfangen! 🙂

Zutaten für ca. 250 ml

  • 250 ml Rapsöl (oder anderes geschmacksneutrales Pflanzenöl)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 4 EL Chiliflocken
  • 3 EL gerösteter Sesam
  • 2 TL Five-Spice-Gewürz
  • 1 TL roter Sichuan-Pfeffer
  • 2 Sternanis
  • 2 Lorbeerblätter

Zubereitung (ca. 15 Minuten + Abkühlzeit)

Zuerst gebt ihr das Rapsöl in einen kleinen Topf und erhitzt es auf mittlerer Stufe. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Dann den Ingwer in das Rapsöl geben. Das Öl sollte nicht über 190° Grad erhitzt werden. Wenn ihr ein Küchenthermometer habt, messt einfach die Temperatur des Öls damit. Ansonsten könnt ihr euch an dem Ingwer im Öl orientieren: Erhitzt das Öl so lange, bis der Ingwer anfängt leicht bräunlich zu werden und sich kleine Bläschen bilden.

In der Zwischenzeit werden die Chiliflocken, der Sesam und das Five-Spice-Gewürz in eine hitzebeständige Schale gegeben, die genug Fassungsvermögen für die gesamten Gewürze und das Öl hat. Den Sichuan-Pfeffer, Sternanis und die Lorbeerblätter mit in die Schüssel geben und diese auf eine hitzebeständige Unterlage stellen.

Wenn das Öl im Topf die gewünschte Temperatur erreicht hat, dieses vorsichtig über die Gewürze in die Schüssel geben. Es sprudelt kurz auf und die Gewürze werden im heißen Öl geröstet. Mit einem Löffel vorsichtig umrühren, damit alle Gewürze gleichmäßig erhitzt werden. Seid bitte vorsichtig, denn an dem heißen Öl kann man sich schlimm verbrennen! Das Öl anschließend komplett abkühlen lassen. Sternanis und Lorbeerblätter hinaus nehmen und das Chiliöl in ein Bügelglas oder ein anderes luftdicht verschließbares Glas geben. Im Kühlschrank könnt ihr es bis zu 6 Monate lang lagern.

Jetzt Unterstützer auf Steady werden: Ihr schätzt unsere Arbeit und besucht regelmäßig unseren Blog, kocht gerne unsere Rezepte oder stöbert in unseren Artikeln? Dann könnt ihr uns auf Steady nun mit einer Mitgliedschaft unterstützen! 🙂 Schaut doch einfach mal vorbei: www.steadyhq.com/de/simplyvegan

0