So richtig intensiv beschäftigen wir uns mit den Themen lesswaste und plastikfreiem Leben eigentlich erst seit Anfang des Jahres. Aktuell probieren wir super viele Alternativen aus, um im Alltag einfach weniger Plastikmüll zu produzieren, denn dieser wird zunehmend zu einem echten Problem für unsere Umwelt. Und wie auch beim veganen Leben möchten wir lieber ein Teil der Lösung sein, als ein Teil des Problems und einfach einen kleinen Beitrag leisten für eine grünere Welt und die Zukunft dieses Planeten. Daher freuen wir uns auch total, dass aktuell so viel passiert! Wir haben jedenfalls das Gefühl, dass das Bewusstsein für einen grüneren Lebensstil hier in Deutschland aktuell auch bei Vielen zunimmt und möchten nun mit dieser Challenge einen Schritt weiter nach vorne gehen. Daher starten wir hier ab dem 29. April mit #einewocheplastikfrei und möchten eine Woche komplett auf Plastikmüll verzichten. Egal ob beim Einkaufen, im Badezimmer oder in der Küche –Nein zu Einwegverpackungen und Plastikmüll!

Ich habe vor kurzem ein schönes Zitat gelesen und kann diesem nur voll und ganz zustimmen. Es lautet „We don’t need a handful of people doing zero waste perfectly. We need millions of people doing it imperfectly.“ und stamm von Anne-Marie Bonneau. Jeder Schritt in die richtige Richtung ist eine tolle Sache. Und dennoch möchten wir es jetzt in dieser Woche zu 100% versuchen. Wie es klappt und welches Fazit wir aus dieser Woche ziehen, das werden wir im Laufe dieser Challenge selber sehen und sowohl im Blog-Artikel als auch auf Instagram und Facebook berichten. Und wir würden uns total freuen, wenn auch du mitmachst!

Sei dabei!

Zuerst dachten wir an eine Challenge über die wir im Anschluss auf dem Blog berichten. Doch wir möchten euch gerne tagesaktuell mitnehmen! Und noch besser: Wir würden uns freuen, wenn wir weitere Menschen dazu motivieren könnten es für diese eine Woche auch zu versuchen. Durch die frühzeitige Ankündigung habt ihr Zeit für die Vorbereitung. Wir sind total froh, dass wir schon einige Blogger, Freunde und Bekannte motivieren konnten mitzumachen. Denn gemeinsam können wir so viele Leute erreichen! Und wozu das Ganze? Wir gehen davon aus, dass 100% plastikfrei ohne größeren Verzicht für uns persönlich auf Dauer kaum möglich ist. Dennoch möchten wir es diese eine Woche lang so gut wie nur möglich umsetzen, das Bewusstsein für unnötigen Plastikmüll schärfen und im Anschluss natürlich weiter an einem nachhaltigeren Lebensstil arbeiten. Wer weiß: Vielleicht fällt es uns ja sogar leichter als zuerst gedacht?

Gute Vorbereitung ist alles

Eine gute Vorbereitung ist wichtig. Denn spontan einen Snack kaufen wird plastikfrei doch eher schwierig, da machen wir uns nichts vor. Für unterwegs und auf der Arbeit heißt es also ab jetzt: Essen vorbereiten.

Wie kann man sich nun am besten auf die Challenge vorbereiten? Wir denken es ist sinnvoll sich erst einmal im eigenen Badezimmer und der Küche umzusehen, denn dort fällt meist relativ viel Plastikmüll an. Was nutzt du aktuell, das aus Einwegplastik ist und regelmäßig im Müll landet? Gibt es Alternativen? Recherchiere und bereite dich gut vor. Für fast alles gibt es nachhaltigere Methoden: Egal ob Zahnpflege, Shampoo, Deo, Spülmittel oder Wattestäbchen. Einige Produkte kann man auch selber herstellen. Im Internet gibt es so viel Inspiration und Informatives ­– Nimm dir Zeit und lese dich etwas ein.

Verpackungsfrei Einkaufen

Wir haben das Glück seit einigen Wochen in Aachen einen Unverpacktladen zu haben, in dem wir uns nun vor dem Start der Challenge mit vielen Dingen eindecken können. Hier gibt es Nudeln, Linsen, diverse Nüsse, Mehl und Getreide, Gewürze und auch einige Pflegeprodukte. Zugegeben: Wer nicht in einer größeren Stadt wohnt und keinen Unverpacktladen nutzen kann, hat es hier deutlich schwerer. Wir denken, dass es dennoch machbar ist!

Frisches Obst und Gemüse gibt es tatsächlich sehr viel auch im normalen Supermarkt. Natürlich ist dort vieles unnötigerweise in Plastik verpackt, aber es gibt auch genug Alternativen ohne Verpackungen. Im Bioladen (z.B. Basic und Denns) ist die Auswahl etwas größer. Aber nur Bio zu kaufen ist natürlich nicht für jeden finanziell machbar. Doch auch der gute, alte Wochenmarkt bietet für das unverpackte Einkaufen gute Voraussetzungen und viele der Produkte sind zudem saisonal und regional! Wir haben uns vorgenommen, den Wochenmarkt jetzt öfter zu nutzen.

Habt ihr für die Vorbereitung noch Tipps, die ihr uns und den Teilnehmern mit auf den Weg geben wollt? Dann immer her damit in den Kommentaren oder auf Facebook und Instagram. Über regen Austausch würden wir uns sehr freuen. Sobald die Challenge losgeht wird es einen Artikel mit unseren persönlichen Erfahrungen dazu auf dem Blog geben, den wir täglich aktualisieren wollen. Bis bald!

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#EINEWOCHEPLASTIKFREI 🥤🚫 29. April bis 5. Mai 2019 . Ihr Lieben, es ist Zeit für eine gemeinsame Challenge! In einer Woche starten wir in eine plastikfreie Woche und verzichten 7 Tage lang auf Plastikverpackungen – egal ob beim Einkaufen, im Badezimmer oder beim Kochen. Natürlich werden wir auf dem Blog und hier auf Social Media berichten und freuen uns auch über den Austausch mit weiteren Bloggern & Influencern, die bei der Aktion schon zugesagt haben. 🙂 Wir würden uns freuen, wenn wir weitere Menschen dazu motivieren könnten es für diese eine Woche auch zu versuchen. Durch die frühzeitige Ankündigung habt ihr Zeit für die Vorbereitung, denn die ist für die Woche wichtig. Daher gibt’s auch schon einen Artikel zu dem Thema im Blog mit mehr Informationen: ➡️ www.simply-vegan.org // Link in der Bio! 🌱 . Verlinkt gerne Freunde und Bekannte oder auch Blogger und Influencer, die sich für das Thema interessieren. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von der Aktion erfahren und sich anschließen. Denn je mehr Menschen wir erreichen können, desto besser. ❤️🌏 . Nutzt gerne den Hashtag #einewocheplastikfrei, wenn ihr auf Instagram oder in der Story über die Aktion berichtet. . #einewocheplastikfrei #lesswaste #plastikfrei #nachhaltigkeit #nachhaltigleben #gogreen #zerowaste #plasticfree #ecofriendly #sustainableliving #sustainability #reuse #sustainable #zerowastelifestyle #noplastic #reducereuserecycle #reusable #zerowastelife #recycle #vegan #zerowasteliving #goingzerowaste #lessplastic #simplyveganorg #simplyvegan #foodbloggergermany #vegandeutschland

Ein Beitrag geteilt von SIMPLY VEGAN / Foodblog (@simplyveganorg) am

36