Dass uns das Thema saisonal und regional Kochen und Essen immer mehr beschäftigt, habt ihr sicherlich schon mitbekommen – schließlich wird auch unser zweites Kochbuch sich mit saisonaler, veganer Küche beschäftigen. (Dieses könnt ihr seit letzter Woche vorbestellen, hier erfahrt ihr mehr dazu!) Daher freuen wir uns umso mehr dieses Jahr bei einem tollen Bloggerprojekt mit dabei zu sein! Das Projekt heißt Saisonal is(s)t besser und wurde von der Bloggerin whatinaloves ins Leben gerufen.

Worum geht es bei dem Bloggerprojekt?

Wir haben uns gemeinsam mit ihr und sieben weiteren Bloggern zusammen getan und werden gemeinsam von Februar bis Dezember zusammen saisonal kochen und unsere Rezepte mit unseren Lesern teilen. Zum ersten Freitag jeden Monats erscheint von jedem der teilnehmenden Blogger ein Beitrag mit einem Rezept zum Thema. So können wir gemeinsam ganz viele Leser dazu inspirieren, sich mit dem saisonalen Kochen zu beschäftigen. Natürlich kann jeder mitmachen und unter dem Hashtag #saisonalisstbesser seine Rezepte und Inspirationen teilen.

Wer ist mit dabei?

Folgende Blogger sind bei der Aktion mit von der Partie. Schaut doch mal bei ihnen vorbei. Es gibt tolle Rezepte und viel Inspiration:

Ina von whatinaloves || @whatinaloves
Alexandra von meins-mitliebeselbstgemacht || @meins_mitliebe
Frances von carry-on-cooking | @carryoncooking
Julia von beetsandtreats.at | @beets.and.treats
Katrin von fernwehkueche | @fernwehkueche
Kathrina von Kuechentraum & Purzelbaum | @kuechentraumundpurzelbaum
Laura von thecookingglobetrotter | @thecookingglobetrotter
Sandy von wiewowasistgut | @sandy_loves_green

Was hat wann Saison?

Die liebe Katrin von Fernwehkueche (www.fernwehkueche.de/) hat einen schönen Saisonkalender für die Aktion gestaltet. So habt ihr eine Übersicht, was wann Saison hat und könnt euch daran orientieren! 🙂

Warum überhaupt saisonal kochen?

Doch warum sollte man überhaupt möglichst saisonal essen? Für die Umwelt sind saisonale und regionale Lebensmittel natürlich super, da sie keinen langen Transportweg benötigen und auch nicht lange zwischengelagert oder in Treibhäusern angebaut werden müssen. Frisches, saisonales Gemüse und Obst schmeckt oft auch besser und ist voll mit Nährstoffen. Und tatsächlich ist es auch überhaupt nicht langweilig, sondern bringt viele neue Ideen auf den Tisch. Uns macht es auch total Spaß sich mit saisonalen Lebensmitteln zu beschäftigen. Dadurch dass fast alle Lebensmittel zu jeder Zeit im Supermarkt verfügbar sind kennen Viele die heimischen Gemüsesorten kaum noch. Also gehen wir es an und lernen den heimischen Speiseplan neu kennen! 🙂

Wir freuen uns dieses Jahr bei dieser tollen Aktion dabei zu sein und auf viele neue Rezepte. Bald geht’s los!

5

Sebastian
Sebastian

Lebt seit 2012 vegan. Hat Kommunikationsdesign studiert und arbeitet als Packaging-Designer in Aachen. Liebt Sushi, Avocado, Tattoos und Netflix. Interessiert sich außerdem für Fotografie, Städtereisen, Konzerte und Street-Food-Festivals.

Mehr vom Autor

Weitere Neuigkeiten